Immenstädter Straße ist termingerecht fertig geworden

Immenstädter Straße ist termingerecht fertig geworden
Der nächste Bauabschnitt in der Immenstädter Straße ist fertig. (Bild: Stadt Kempten)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kempten – Der erste Bauabschnitt der Immenstädter Straße zwischen der Maler-Lochbihler Straße und der Haubenschloßstraße ist – laut Mitteilung der Stadt Kempten – fertig gestellt und für den Verkehr wieder freigegeben. Dort gibt es nun einen beidseitigen Radweg – ein lang gehegter Wunsch aus dem Mobilitätskonzept 2030.

Außerdem wurde – so die Stadt weiter – eine Kanalsanierung durchgeführt und die Fahrbahnoberflächen erneuert. Aufgrund der guten Koordination des städtischen Tiefbauamtes sowie einer leistungsfähigen Baufirma sind die Arbeiten vorzeitig abgeschlossen.

Die Kosten für den 1. Bauabschnitt betragen rund 800.000 Euro. Die Kosten der Gesamtmaßnahme belaufen sich auf rund drei Millionen Euro, die zwischen dem Staatlichen Bauamt, dem Kemptener Kommunalunternehmen und der Stadt Kempten aufgeteilt werden. Die abschließenden Deckenbauarbeiten mit einem lärmmindernden Asphalt werden erst in zwei Jahren zusammen mit dem dritten Bauabschnitt durchgeführt.

Aus diesem Grund wurden in diesem Abschnitt noch keine endgültige Markierung und keine Rotmarkierung der Radwege vorgenommen. Im Jahr 2021 werden dann die Arbeiten im 2. Bauabschnitt, zwischen Mozartstraße und Hirschsteig, fortgeführt.

In diesem Abschnitt werden dann zusätzlich umfangreiche Arbeiten für das Kemptener Kommunalunternehmen durchgeführt. Der genaue Bauablauf wird derzeit noch erarbeitet und die betroffenen Anwohner werden rechtzeitig vor Baubeginn nochmals darüber informiert.