Großer Zapfenstreich: Für Angie soll’s rote Rosen regnen

Großer Zapfenstreich: Für Angie soll’s rote Rosen regnen
Bundeskanzlerin Angela Merkel (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Mit dem traditionellen Großen Zapfenstreich wird am Donnerstag, 2. Dezember, die noch geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel von der Bundeswehr verabschiedet. Das ZDF überträgt die Zeremonie ab 19.20 Uhr live.

Moderatorin Bettina Schausten begrüßt die Zuschauer direkt vom Gelände des Verteidigungsministeriums zu der 54-minütigen Live-Sendung „Ende einer Ära – Großer Zapfenstreich für Angela Merkel“.

16 Jahre ganz Oben

Mit einer Rede der scheidenden Bundeskanzlerin startet die Veranstaltung. Angela Merkel wird sich an die geladenen Bundesminister aus ihrer 16-jährigen Amtszeit ebenso wenden wie an die Bundespräsidenten, die ihre Regierungsjahre begleitet haben.

Was bleibt von der Ära Merkel?

Im Gespräch mit ZDF-Moderatorin Bettina Schausten gibt Politikexperte Karl-Rudolf Korte dazu erste Einschätzungen. Über das feierliche Zeremoniell des Großen Zapfenstreichs informiert im Gespräch mit Bettina Schausten Oberstleutnant Sven Homann.

Das Stabsmusikkorps der Bundeswehr soll dem Vernehmen nach den Hildegard-Knef-Klassiker „Für mich soll’s rote Rosen regnen“, den DDR-Hit „Du hast den Farbfilm vergessen“ und „Großer Gott, wir loben dich“ spielen. Die mit dem Zapfenstreich Geehrten können selbst bestimmen, welche Stücke anlässlich ihres Abschieds gespielt werden.

(Quelle: ZDF/Presse/le)