Die TSV-Damen II reisen mit dreifachem Punktgewinn ab

Die TSV-Damen II reisen mit dreifachem Punktgewinn ab
Feiert mit ihrem TSV einen Auswärtssieg in Achberg: Sophie Gresser (rotes Trikot). (Bild: Verein)
WOCHENBLATT
Redaktion

Achberg (wb / tmy) – Die zweite Damenmannschaft des TSV Tettnang hat sich in der Fußball-Regionenliga VI einen deutlichen 7:2-Erfolg beim SV Achberg gesichert. Von Beginn an hatte die TSV-Elf das Kommando übernommen.

Die Defensivabteilung um Ann-Kathrin Denk und Emilia Heilig hatte die gegnerische Offensive gut im Griff und ließ kaum nennenswerte Torchancen zu. In der 20. Minute erzielte Selina Weishaupt mit einem schönen Distanzschuss das 1:0 für den TSV.

Wenige Minuten später legte eine Achberger Verteidigerin für TSV-Stürmerin Sophie Gresser auf, die sicher das 2:0 erzielte (27.). Susen Kiesel erzielte nach einem tollen Zuspiel von Aliya Cömert das 3:0 noch vor der Halbzeitpause (43.).

In der zweiten Halbzeit erhöhte – laut Vereinsmitteilung – wiederum Susen Kiesel nach einem tollen Diagonalpass von Cara Schneider auf 4:0 (60.). Das 5:0 durch Sarah Moll resultierte aus einer Standartsituation, die Moll gekonnt aus dem Rückraum abschloss (65.).

Nach einem – so der TSV weiter – schönen Zuspiel von Fabienne Oswald erzielte Mareike Schmid das 6:0 (66.). Der SV Achberg nutzte eine Unachtsamkeit in der TSV-Abwehr und Katharina Zamarco verkürzte in der 85. Minute auf 1:6. Der letzte Treffer des TSV war Youngster Fabienne Oswald vorbehalten, die kaltschnäuzig ins lange Eck abschloss (90.).

Quasi mit der letzten Aktion des Spiels mussten die Gäste aus Tettnang noch das 2:7 durch Sabrina Koca (90.+1) hinnehmen. „Unser Team war hellwach und hat von Beginn an gezeigt, dass man drei Punkte in Achberg holen will“, bilanzierte Trainerin Karin Rasch-Boos.