Das Chorfestival kann über die Bühne gehen

Das Chorfestival kann über die Bühne gehen
Die Musiker sind voller Vorfreude auf das Festival. (Bild: Stadt Konstanz)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Eine gute Nachricht für alle Musikbegeisterten: Das Konstanzer Chorfestival kann – laut städtischer Mitteilung – in diesem Jahr stattfinden. An vier Terminen im Juli bieten Solisten, Vocalbands und Chöre ein abwechslungsreiches Programm. Eröffnet wird das Festival am 3. Juli mit der dritten Auflage der A-cappella-Nacht im Konzil.

Zu hören seien der Konstanzer Chor Zoff Voices und die Vocalband baff aus Lübeck. Baff gehöre zu den angesagtesten und vielfach ausgezeichneten Vocalbands im deutschsprachigen Raum und errang bei der A-cappella-Nacht 2017 den Publikumspreis.

Außerdem finden – so die Stadt Konstanz weiter – zwei geistliche Konzerte statt: Am 16. und 17. Juli bietet die Schola Konstanz Musik der Renaissance und des Frühbarock in der Lutherkirche, und am 20. Juli gibt es im Münster einen Evensong nach anglikanischem Vorbild, vorgetragen von Vokal- und Instrumentalsolisten und Ensembles des Konstanzer Kammerchors.
 
Das Konstanzer Chorfestival biete zudem einen internationalen Top Act: Zum Abschluss des Konzertreigens gastiert das SWR Vokalensemble am 25. Juli in der Konstanzer Stephanskirche. Der Profichor bringt unter der Leitung von Bart van Reyn ein spektakuläres A-cappella-Programm mit an den Bodensee und wird nach vielen Monaten erstmals wieder live zu hören sein.

Zugelassen seien – nach den aktuellen Corona-Verordnungen – nur nachweislich zweifach geimpfte, tag-genau getestete oder genese Besucher mit Zertifikat. Tickets sind ab Montag, 7. Juni, nur im Vorverkauf über reservix, unter anderem bei Buchkultur Opitz, der Tourist Information Konstanz, im Südkurier-Medienhaus und online unter www.reservix.de erhältlich.

Weitere Informationen sind darüber hinaus unter www.chorfestival-konstanz.de hinterlegt.