Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz/Bodenständig und zukunftsorientiert

Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz/Bodenständig und zukunftsorientiert
(v. l.): Innungsobermeister Wolfgang Behmann, Bundestagskandidatin Mechthilde Wittmann, MdL Eric Beißwenger, Bürgermeister Stefan Schneider (Bild: MdL Eric Beißwenger)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kempten – Der Allgäuer CSU-Landtagsabgeordnete Eric Beißwenger sprach zusammen mit Mechthilde Wittmann, Bundestagskandidatin für die Region Oberallgäu, Kempten und den Landkreis Lindau, Oberreutes Bürgermeister Stefan Schneider und Wolfgang Behmann, Innungsobermeister der Zimmerer im Landkreis Lindau, über die aktuelle Lage bei der Versorgung mit Baumaterialien und Bauen mit Holz.

„Leere Lager, ein eingeschränktes Angebot und eine hohe Nachfrage nach Holz haben zu einer angespannten Situation auf dem Markt geführt“, so Behmann, „als umweltfreundlicher Baustoff ist gerade Holz immer mehr gefragt.“

Umwelt- und Klimaschutz werden auch beim Bauen immer wichtiger. Beißwenger kann das nur bestätigen: „Im Hinblick auf den Klimaschutz hat Holz als Rohstoff und Baustoff viele günstige Eigenschaften. Es ist ein nachwachsender Rohstoff, bindet CO2 und leistet einen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung. Auch die Verwendung von Altholz gehört mit dazu. Bauen mit Holz ist gelebte Kreislaufwirtschaft.“

Beim Rundgang über das Betriebsgelände und durch die Produktionshallen im Ortsteil Beule informierte Behmann über seinen Handwerksbetrieb. „Wir bauen vom Einfamilienhaus bis zum kommunalen Großprojekt.“ Unterwegs ist er mit seinem Team im Landkreis Lindau und über die Landkreisgrenze hinaus. Wittmann ist von den Chancen des Werkstoffs Holz überzeugt: „Wir müssen die moderne Holzwirtschaft weiter stärken, und dazu gehört auch das Bauen mit Holz.“  

Bürgermeister Stefan Schneider freut sich, den beiden Politikern einen so herausragenden Betrieb vorstellen zu können: „Tradition und Innovation gehen hier Hand in Hand.“

Besonders beeindruckt zeigten sich Beißwenger und Wittmann von der hohen Zahl an Auszubildenden. Behmann legt Wert darauf, eigenen Nachwuchs auszubilden, auch in diesem Jahr hat er wieder drei Auszubildende. Eine Investition, die sich lohnt: In wenigen Wochen steht das 50-jährige Jubiläum des Familienbetriebs an.

(Pressemitteilung: MdL Eric Beißwenger)