14-Jähriger flüchtet mit Tempo 170 in Opas Auto vor Polizei

14-Jähriger flüchtet mit Tempo 170 in Opas Auto vor Polizei
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet (Bild: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bayreuth (dpa/lby) – Er stahl das Auto seines Großvaters und flüchtete dann vor der Polizei: Eine Streife hat einen 14-Jährigen in Oberfranken am Steuer eines Fahrzeugs erwischt. Zuerst habe der Jugendliche den Wagen seines Großvaters entwendet und danach zwei gestohlene Kennzeichen daran angebracht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Streife wollte das Fahrzeug am Mittwochnacht auf der Autobahn 9 zwischen Hof und Bayreuth anhalten. Doch der Fahrer habe Gas gegeben und sei teilweise mit 170 Stundenkilometern weiter in Richtung Süden gefahren.

Mit Unterstützung weiterer Streifen konnte der Jugendliche den Angaben zufolge an der Ausfahrt Bayreuth-Süd gestoppt werden.

Er wollte demnach nach Ingolstadt fahren, um einen Freund zu besuchen. Den 14-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und weiterer Delikte. Außerdem wurde laut Polizei das Jugendamt über den Vorfall informiert.