Mit Skizze und Foto Schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes: BKA bittet um Mithilfe

Dieser Mann soll ein Kind schwer sexuell missbraucht haben. Das Bundeskriminalamt fahndet nach dem Unbekannten.
Dieser Mann soll ein Kind schwer sexuell missbraucht haben. Das Bundeskriminalamt fahndet nach dem Unbekannten. (Bild: BKA)

Ein Mann zwischen 35 und 50 Jahren soll ein Kind schwer sexuell missbraucht haben. Das Bundeskriminalamt (BKA) fahndet nach dem Unbekannten und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Es ist der Alptraum aller Eltern: Das eigene Kind wird sexuell missbraucht. Nach dem unbekannten Mann, der einem Kind unendliches Leid angetan hat, wird bundesweit gesucht. Die Identität des Mannes sowie Tatzeit und Tatort sind laut Bericht des BKA unbekannt.

Eindeutige Dokumente liegen vor

Es wird davon ausgegangen, dass die Tat in Deutschland stattgefunden hat. Den Ermittlungsbehörden liegen Beweismittel vor, die den Missbrauch des Opfers durch den Tatverdächtigen eindeutig dokumentieren. Dabei sind auf den Dateien u.a. das Gesicht des Täters und Teile des Tatortes, bei dem es sich scheinbar um einen Wohnraum handelt, zu sehen.

Wer kann Hinweise zur Identität des tatverdächtigen Mannes geben?

Der Verdächtige soll zwischen 35 und 50 Jahre alt sein und Deutsch sprechen. Er ist angeblich Bartträger, hat dunkles Haar und ein dunkles Merkmal (möglicherweise Muttermal, Verletzung, Tränensack) unter dem linken Auge.

Sämtliche bisherige Ermittlungsmaßnahmen haben nicht zu einer Identifizierung des Tatverdächtigen, des Opfers oder des Tatorts geführt. Die Ermittler erhoffen sich durch eine Veröffentlichung des Fahndungsaufrufs diesbezüglich neue Erkenntnisse.

Beschreibung des Tatorts

  • angeblich ein Wohnraum
  • grellgrün gestrichene Zimmerwand
  • auffällige Holz-Deckenverkleidung mit zwei ebenfalls grellgrün gestrichenen Leisten
Skizze des Tatorts. Wer kennt diesen Raum?
Skizze des Tatorts. Wer kennt diesen Raum? (Bild: BKA)

Die Ermittler des BKA erhoffen sich neue Erkenntnisse zu der schlimmen Tat. Personen, die Hinweise zu dem Täter oder dem Tatort geben können, sollen sich telefonisch unter Rufnummer 0611 55-18444 oder per E-Mail: [email protected] melden. Weitere Infos gibt`s auf der Seite des BKA Wiesbaden.

(Quelle: BKA)