Islanders sagen ihren Gönnern und Sponsoren „Danke“

Islanders sagen ihren Gönnern und Sponsoren „Danke“
Ein Dankeschön der besonderen Art haben sich die EV Lindau Islanders einfallen lassen. (Bild: Florian Grieger (EVL))

WOCHENBLATT

Lindau – Zum Start in die neue Oberliga-Saison haben sich die EV Lindau Islanders – laut Vereinsmitteilung- etwas Besonderes für ihre treuesten Unterstützer einfallen lassen. In einer Obstkiste verteilten Verteidiger David Farny und der Technische Leiter Florian Grieger – selbstverständlich Corona-konform – Snack-Boxen an die Sponsoren und Gönner.

Lange hatte sich der Eishockey-Oberligist überlegt, wie er Förderer und Unterstützer, so der EVL weiter, etwas Gutes tun könne, um sich auf eine besondere Art und Weise zu bedanken. Alle, die in dieser schweren Zeit, volles Engagement für den EV Lindau unter Beweis stellten, bekamen die Snack-Box persönlich überreicht.

Patrick Meier, der Marketingvorstand der Islanders, erklärt dazu: „Wir sind stolz auf unsere Partner und Sponsoren und freuen uns über ihre Loyalität in dieser schwierigen Zeit. Die Snack-Boxen sind ein Zeichen unserer Dankbarkeit. Das Teamgefühl, welches wir auch im EVL leben, geben uns unsere Unterstützer ebenso zurück.“

Gefüllt waren die Geschenkkisten mit Süßem wie Gummibärchen und Schokolade, Salzigem wie Chips sowie knusprigen Laugenbrezeln. Auch etwas zu Trinken durfte nicht fehlen, hier gab es vom Sponsor „Lindauer Hell“ einen Sixpack mit verschiedenen Bieren. Mit einem Apfel vom Obsthof Wilham kam zudem auch etwas Gesunde nicht zu kurz.

„Wir als EVL wissen, wie wichtig es ist, solche treuen und loyalen Sponsoren zu haben – wir wollen als EVL hier einfach ein kleines ‚Danke-Signal‘ senden, dass wir unsere Sponsoren vermissen“, sagt Bernd Wucher, 1. Vorsitzender der EV Lindau Islanders. Die Rückmeldung der Sponsoren und Gönner war – laut Mitteilung – großartig, alle haben sich über diese überraschende Snack-Box gefreut.