Schleuser-Kleinbus überschlägt sich auf A7 – ein Toter und sieben Verletzte

Schleuser-Kleinbus überschlägt sich auf A7 – ein Toter und sieben Verletzte
Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag auf der A7. (Bild: picture alliance / Ostalb Network | Markus Brandhuber)

Freier Redakteur
E-Mail senden

Dettingen an der Iller/Ulm (dpi) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A7 bei Dettingen an der Iller hat sich ein Kleinbus überschlagen, ein Mitfahrer kam ums Leben, weitere wurden verletzt.

In der Nacht zum Donnerstag kam es auf der Autobahn 7 bei Dettingen an der Iller zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein Kleinbus mit mehreren Insassen war in Richtung Ulm unterwegs. Auf der A7 wollte der Kleinbus einen Sattelzug überholen und stieß dabei mit dem Lastwagen zusammen. Anschließend kam das Fahrzeug mit samt Insassen von der Fahrbahn ab, brach durch einen Wildschutzzaun und überschlug sich in einem angrenzenden Acker. „Warum die beiden Fahrzeuge dabei zusammenstießen, war zunächst unklar.“ teilte die Polizei mit.

Bei dem Unfall wurde ein Mitfahrer getötet, weitere Sieben wurden teilweise schwer verletzt. Die zuständige Bundespolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Es wird davon ausgegangen, dass der Fahrer und der Beifahrer die Mitfahrer nach Deutschland schleusen wollten. Die A7 war aufgrund der Einsatzmaßnahmen für mehrere Stunden gesperrt.