Dulguun Gantulga ist Doppelmeister Erneut 4 Podestplätze für die KG Wurmlingen Tuttlingen

Erneut 4 Podestplätze für die KG Wurmlingen Tuttlingen
Von Links Marcel, Moritz, Dulguun, Maxim, Benjamin. (Bild: Athletenbund "Frisch Auf" Wurmlingen e. V.)

WOCHENBLATT

Am vergangenen Samstag fand in Königsbronn die württembergische Meisterschaft Freistil statt. 155 Ringer in den Altersklassen U12, U14 und U17 nahmen am Turnier teil.

Dulguun Gantulga hat beide Kämpfe dominiert. Im zweiten Kampf konnte er durch ein Vorbeireisser in die Bodenlage nach vorne überführen und mit einem Halbnelson sein Gegner schultern. Dulguun konnte auch in Freistil den Meistertitel erkämpfen.

Moritz Renner rang konzentriert in seinen Kämpfen, musste zwar eine Punktniederlage im ersten Kampf hinnehmen, bezwang aber seinen zweiten Gegner, nachdem diesem ein Beinangriff missglückte und Moritz zur Silbermedaille kontern konnte.

Benjamin Schmid zeigte Kampfgeist. Er wehrte die Beinangriffe seiner Gegner gut ab und Zwang diese mit Nackenhebeln auf die Schultern. Leider unterlag er dennoch in zwei Kämpfen. Marcel Maier versuchte sich quasi als Neuling mit lediglich einem Jahr Erfahrung auf der Meisterschaft. Sein Anspruch an sich selbst war zu hoch und er musste durch leichtsinnige Fehler Niederlagen hinnehmen. Marcel und Benjamin errangen Bronze.

Maxim Fink fand nach längerer Krankheit nicht in seine Kämpfe, Rang dennoch gut mit, musste leider den Kürzeren ziehen und verpasste das Treppchen.

Gratulation an alle Ringer für diese spitzen Leistung!

Die Ergebnisse im Überblick:

U12:

Benjamin Schnid, 37 kg, 3. Platz
Dulguun Gantulga, 62 kg, 1. Platz

U14:

Maxim Fink, 44 kg, 4. Platz
Moritz Renner, 62 kg, 2. Platz

U17:

Marcel Maier, 48 kg, 3. Platz

(Pressemitteilung: Athletenbund „Frisch Auf“ Wurmlingen e. V.)