Mann bedroht Kind in Meßkirch mit Spielzeugwaffe

Die Spielzeugwaffe soll einer Schrotflinte geähnelt haben.
Die Spielzeugwaffe soll einer Schrotflinte geähnelt haben. Symbolbild. (Bild: Jupiterimages // iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Zu einem bedrohlichen Vorfall kam es Mittwoch auf einem Campingplatz bei Meßkirch: Ein betrunkener Mann bedrohte einen kleinen Bub mit einer Waffe, die sehr echt erschien.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend: Ein 6-jähriger Junge pinkelte auf dem Campingplatz bei Meßkirch hinter den eigenen Campingwagen. Dabei wurde er plötzlich von einem 50 Jahre alten Mann angesprochen.

Der Mann rügte wohl das Kind. In der Hand hielt er bei dabei offensichtlich eine Spielzeugwaffe in Form einer Schrotflinte. Unklar ist dabei, ob er diese möglicherweise auf das Kind gerichtet hat. Das verängstige Kind vertraute sich anschließend seinem Vater an.

Die Polizei ermittelt nun, ob das Verhalten des mit rund zwei Promille alkoholisierten Mannes strafrechtlich als Bedrohung zu werten ist. Die Spielzeugwaffe wurde beschlagnahmt und mit dem Einverständnis des 50-Jährigen vernichtet.

(Quelle Polizeipräsidium Ravensburg)