Polizei ermittelt gegen Hundehalterin Frau aus Meßkirch lässt Welpen tagelang alleine

Frau aus Meßkirch lässt Welpen tagelang alleine
Tierhalterin kümmerte sich nicht: Zwei Hunde und zwei Welpen wurden ein ganzes Wochenende ohne Versorgung sich selbst überlassen und mussten in ein Tierheim gebracht werden. // Symbolbild. (Bild: iStock / Getty Images Plus)

Eine Frau sperrt ihre vier Hunde, darunter zwei Welpen, einfach in ihren Garten und fährt übers Wochenende weg. Aufmerksame Zeugen bemerkten die armen und unversorgten Tiere und holten die Polizei.

Die Vierbeiner wurden unbeaufsichtigt und ohne ausreichende Versorgung alleingelassen und einfach in den Garten ausgesperrt, heißt es in einer Meldung. Beamte des Polizeireviers Sigmaringen ermitteln jetzt gegen eine Hundehalterin wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Tiere waren in einem schlechten Zustand

Zeugen verständigten die Polizei, nachdem die hilflosen Tiere über das Wochenende hinweg Lärm gemacht hatten und teils durch den Zaun des Grundstücks auf andere Grundstücke schlüpften.

Die augenscheinlich in einem schlechten gesundheitlichen Zustand befindlichen Hunde wurden an die Tierrettung übergeben und in ein Tierheim gebracht.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)