Schüler aus Partnerstadt Nazareth besuchen Ravensburg

Schüler aus Partnerstadt Nazareth besuchen Ravensburg
Empfang der Austauschschüler am Rathaus in Ravensburg. (Bild: Stadt Ravensburg)

WOCHENBLATT

25 Schüler der „Salvatorian Sisters Highschool“ in Nazareth in Israel sind mit zwei Lehrkräften seit 7. Juli im Rahmen ihres Schüleraustauschs mit dem St. Konrad-Gymnasium zu Gast in Ravensburg. Erster Bürgermeister Simon Blümcke hat die Delegation aus Nazareth gemeinsam mit ihren Austauschpartnern, der Schulleitung und Lehrkräften des Gymnasiums St. Konrad am im Rathaus in Ravensburg empfangen.

Die Schulpartnerschaft besteht bereits seit 1999. Die Gäste aus Israel, die als christliche Araber in ihrem Land sowohl politisch wie religiös eine Minderheit darstellen, sind noch bis 20. Juli zu Gast im Schussental und machen unter anderem Ausflüge zur Basilika in Weingarten, nach Ulm, an den Bodensee und nach München. Der Gegenbesuch des St. Konrad-Gymnasiums in Nazareth ist für Mai 2024 geplant.

Beim Empfang stellte Oberstudienrat Dieter Köhler das Schulprojekt und die Partnerschaft vor. Die Lehrkräfte der Salvator-Schule berichteten über ihre Schule und drei Jugendliche aus Nazareth sprachen über die politische Lage in ihrer Heimat. Erster Bürgermeister Simon Blümcke stellte die Stadt Ravensburg vor und beantwortete Fragen der Schüler.

Es existiert noch eine weitere Schulpartnerschaft mit einer Stadt in Israel: Das Ravensburger Welfengymnasium unterhält – gemeinsam mit dem Gymnasium Weingarten – bereits seit 1991 einen lebendigen Schüleraustausch mit der Amal-Highschool in Nahariya (im Norden Israels). Eine Delegation dieser Schule, an der vornehmlich jüdische Schüler unterrichtet werden, wird Ende September in Ravensburg erwartet.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)