Glätteunfall bei Vogt: 37-Jähriger knallt in Gegenverkehr

Bei Vogt ereignete sich bei winterlichen Witterungsverhältnissen ein Unfall mit zwei Verletzten.
Bei Vogt ereignete sich bei winterlichen Witterungsverhältnissen ein Unfall mit zwei Verletzten. Symbolbild. (Bild: picture alliance / Maximilian Koch | Maximilian Koch)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Zwei verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von über 40.000 Euro sind die Bilanz eines schlimmen Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag bei Vogt ereignet hat.

Der 37-jährige Peugeot-Fahrer war am Dienstagmorgen um kurz nach 7 Uhr auf der L 324 Höhe Schachenmühle in Richtung Vogt unterwegs

In einer Linkskurve geriet er auf der schneeglatter Fahrbahn plötzlich ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Skoda und einem Seat zusammen.

Fahrer werden leicht verletzt

Alle Unfallbeteiligten hatten einen Schutzengel: Der Skoda- und der Seat-Fahrer trugen bei dem Unfall jeweils nur leichte Verletzungen davon und wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An allen Autos entstand Totalschaden

Der Abschleppdienst kümmerte sich um die drei Fahrzeuge, an denen jeweils wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Die Freiwillige Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und über 20 Wehrleuten vor Ort im Einsatz.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)