Beamte leicht verletzt: 29-Jähriger wehrt sich vehement gegen Polizeikräfte in Isny

Beamte leicht verletzt: 29-Jähriger wehrt sich vehement gegen Polizeikräfte in Isny
Am Donnerstagabend wurden in Isny Polizeibeamte angegriffen // Symbolbild. (Bild: picture alliance / Eibner-Pressefoto | Eibner-Pressefoto/Dimitri Drofit)

WOCHENBLATT

Am Donnerstagabend wurden Polizisten im Isnyer Kurpark bei einer Personenkontrolle von einem rebellierenden 29-Jährigen verletzt. Dieser stand mutmaßlich unter Drogeneinfluss.

Zwei Polizisten wurden gegen 21.30 Uhr im Bereich des Parks auf eine Gruppe aufmerksam, von der ein deutlicher Cannabisgeruch ausging. Als die Beamten die Personen kontrollieren wollte, nahm ein dazugehöriger 29-Jähriger plötzlich die Beine in die Hand und flüchtete. Dabei stolperte er jedoch und fiel zu Boden, wo er von den Beamten vorläufig festgenommen werden sollte.

Tatverdächtiger tritt nach Kopf von Polizisten

Dagegen wehrte sich der 29-Jährige massiv und trat dabei unter anderem gezielt nach dem Kopf eines Polizisten. Die Polizeistreife setzte Pfefferspray ein, das jedoch bei dem vermutlich unter berauschenden Mittel stehenden Mann keine Wirkung zeigte. Schließlich gelang es den Polizeikräften den hochaggressiven 29-Jährigen festzunehmen. Die weiteren Gruppenmitglieder solidarisierten sich mit dem Mann, wodurch für die Polizisten eine äußerst angespannte Situation entstand. Zu weiteren Übergriffen kam es glücklicherweise nicht.

Rebell verbringt Nacht in Arrest

Der 29-Jährige musste den Rest der Nacht in einer Arrestzelle auf dem Polizeirevier verbringen. Die Ermittlungen dauern an, der 29-Jährige muss jedoch sicherlich mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Zudem wird er für die Kosten der unfreiwilligen Übernachtung aufkommen müssen.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)