Motorradfahrer tödlich bei Arnach verunglückt

Motorradfahrer tödlich bei Arnach verunglückt
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Bild: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

WOCHENBLATT

Am Samstagmittag kam es auf der L 317 bei Arnach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde tödlich verletzt.

Auf der Gegenfahrbahn mit Motorrad kollidiert

Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 63-jähriger Motorradfahrer die L 317 von Eintürnen in Richtung Arnach. Vor Arnach, in einer Rechtskurve, kam er auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Motorrad zusammen.

Der 63-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Der entgegenkommende Motorradfahrer, ebenfalls 63 Jahre alt, wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Polizeiliche Ermittlungen dauern an

Die Fahrbahn der L 317 war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Der Schaden an den hochwertigen Motorrädern beläuft sich auf ca. 40000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)