Draußen Sommer, drinnen Winter Gut besuchte Herbstmodenschau im Wohnpark am Schloss Bad Waldsee

Gut besuchte Herbstmodenschau im Wohnpark am Schloss Bad Waldsee
Die Models (von links) Christa Schmid, Bärbel Müller, Sieglinde Bareth, Hilde Gütler und Silvia Eisele präsentierten im Wohnpark am Schloss die aktuellen Herbst- und Wintermodetrends.  (Bild: Sabine Ziegler/St. Elisabeth-Stiftung)

WOCHENBLATT

Draußen ungewöhnlich warmes Spätsommerwetter, drinnen warme Jacken, Pullis und Hosen aus der neuen Herbst- und Winterkollektion: Fünf Frauen haben am Donnerstag im Wohnpark am Schloss Bad Waldsee angesagte Oberbekleidung im Foyer präsentiert und dafür reichlich Beifall erhalten – vom überwiegend weiblichen Publikum.

Die Modeschauen der „Mode-Ecke“ zählen seit Jahren zu den gut besuchten Veranstaltungen in der Seniorenwohnanlage. Auch dieses Mal waren trotz besten Freizeitwetters wieder alle Tische besetzt – darunter viele Gäste von außerhalb. Das Publikum ließ sich zum Auftakt Kaffee und Zwetschgenkuchen mit Sahne munden.

Zu den Gitarrenklängen von Alwin Linne kamen die fünf Models Sieglinde Bareth, Silvia Eisele (beide neu), Hilde Gütler, Bärbel Müller und Christa Schmid (neu) die Treppen herunter aus dem Obergeschoss und zeigten im ersten Durchgang schicke Alltagskleidung mit dazu passenden Winterjacken.

Wohnparkleiterin Laura Heber kommentierte die einzelnen Durchgänge und erläuterte kompetent, was im Winter 2023/24 in Sachen Mode angesagt ist. Ob im Alltag, in der Freizeit oder zu festlichen Anlässen: Dunklere Farben, wie Blau und Grau, haben sich bei Hosen und Jacken den herbstlichen Modemarkt zwar zurückerobert, zur Aufhellung werden sie gerne kombiniert mit helleren Farbklecksen, wie Senfgelb, Curryorange oder Grasgrün bei den Oberteilen. Gesteppte Jacken sind noch immer in und werden in der herbstlichen Übergangszeit gerne auch ärmellos getragen über Shirts und Pullis.

(Pressemitteilung: St. Elisabeth-Stiftung)