Sextortion: 61-Jähriger in Lindenberg mit Nacktfotos erpresst

Sextortion: 61-Jähriger in Lindenberg mit Nacktfotos erpresst
Mit Nacktfotos erpresst wurde ein Mann aus Lindenberg. Bei der Polizei erstatte er Anzeige. // Symbolbild. (Bild: Moore Media// iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT

Am Mittwoch erstattete ein 61-jähriger Mann Anzeige bei der Polizei, nachdem er mit der Veröffentlichung von intimen Bildern erpresst wurde. Die Kriminalpolizei Lindau nahm den Täter fest. Er sitzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft.

Am Mittwochmittag erschien ein 61-Jähriger bei der Polizeiinspektion Lindenberg und erstattete Strafanzeige wegen Erpressung auf sexueller Grundlage. Er hatte zuvor über ein Dating-Portal einen 34-jährigen Mann kennen gelernt. Dieser erpresste den 61-Jährigen schließlich mit der Veröffentlichung von intimen Bildern. Der Geschädigte hatte bereits aufgrund mehrerer Forderungen insgesamt einen vierstelligen Betrag bezahlt. Als am Mittwoch eine weitere Geldforderung einging, entschloss sich der 61-Jährige zur Anzeigenerstattung.

Am frühen Mittwochabend sollte es zu einer weiteren Geldabholung an einem vereinbarten Ort kommen. Beamte der Kriminalpolizei Lindau überwachten daraufhin den Ablageort des Geldumschlages. Der 34-jährige Tatverdächtige holte den deponierten Umschlag und die Beamten nahmen den Mann nach einer kurzen Flucht zu Fuß fest.

Im Rahmen der Ermittlungen konnten die Kriminalbeamten dem 34-Jährigen einen weiteren Fall der Erpressung zuordnen. Hierbei eignete sich der Tatverdächtige nach aktuellem Stand über 30.000 Euro an.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an. Der 34-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Lindau dauern an.

(Quelle: KPS Lindau)