Aufzug am Reutiner Bahnhof bleibt erneut stecken – Feuerwehr rückt an

Die Einsatzkräfte nahmen den Aufzug mittels Hauptschalter außer Betrieb.
Die Einsatzkräfte nahmen den Aufzug mittels Hauptschalter außer Betrieb. (Bild: Feuerwehr Lindau)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Am Donnerstagmittag wurde die Hauptamtliche Wachbesatzung zum Bahnhof Reutin alarmiert. Eine Frau wollte am Bahnsteig 1 mit dem Aufzug in das Obergeschoss fahren, als dieser plötzlich stecken blieb.

Sie betätigte den Notrufknopf. Nachdem wiederholt innerhalb absehbarer Zeit ein Erreichen der Örtlichkeit durch die zuständige Wartungsfirma nicht möglich gewesen ist, wurde durch die Integrierte Leitstelle Allgäu die Lindauer Feuerwehr alarmiert.

Die Einsatzkräfte nahmen den Aufzug mittels Hauptschalter außer Betrieb. Anschließend konnte die Aufzugstüre rasch geöffnet werden und die Frau nach einer halben Stunde den Fahrkorb wieder verlassen.

Eine Betreuung oder medizinische Versorgung der Person war nicht notwendig. Nach etwa 30 Minuten konnten die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr wieder einrücken und die Einsatzstelle der anwesenden Bundespolizei übergeben werden.

Bereits zum fünften Mal in diesem Jahr musste die Lindauer Feuerwehr einem festsitzenden Aufzug am Reutiner Bahnhof öffnen.

(Pressemitteilung: Feuerwehr Lindau)