Vorläufiges Ergebnis der Gemeinderatswahl in Konstanz

Vorläufiges Ergebnis der Gemeinderatswahl in Konstanz
Über 67.000 Konstanzer waren zur Wahl aufgerufen. Darunter waren bei Gemeinderatswahlen fast 7 % Erstwähler, welche zwischen 16 und 22 Jahre alt sind // Symbolbild. (Bild: picture alliance/dpa | Marijan Murat)

WOCHENBLATT

Am Sonntag, den 09. Juni 2024, fanden neben der Europawahl auch Kommunalwahlen statt: gewählt wurden auf kommunaler Ebene der Kreistag, der Gemeinderat und die drei Ortschaftsräte der Stadt Konstanz.

Über 67.000 Konstanzer waren zur Wahl aufgerufen. Darunter waren bei Gemeinderatswahlen fast 7 % Erstwähler, welche zwischen 16 und 22 Jahre alt sind. Fast ein Viertel der Wahlberechtigten war 65 Jahre und älter.

Insgesamt standen 284 Personen zur Wahl, davon 42 % Frauen. Der Altersdurchschnitt lag bei 51 Jahren, rund die Hälfte der Kandidierenden war zwischen 35 und 64 Jahre alt.

Die Wahlbeteiligung 2024 liegt mit über 60 % ähnlich hoch wie beim Rekordwert der letzten Gemeinderatswahl 2019.

Stärkste Fraktion bleibt die in dieser Kombination neu angetretene FGL & Grüne mit 10 Sitzen. Sie hat jedoch Verluste zu verzeichnen und verliert drei Sitze. Die CDU gewinnt leicht dazu und hat nun 8 Sitze (+1). Freie Wähler und SPD gewinnen beide einen Sitz und haben nun jeweils 6 Sitze. Die übrigen drei Gruppierungen halten ihre bisherige Sitzzahl: JFK 4, FDP und LLK jeweils 3 Sitze. Außer den sechs bereits im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen stellte sich neben dem Wahlvorschlag FGL & Grüne das Konstanzer Bündnis für Kommunale Mitbestimmung und Transparenz (KN KOM.MT) zum ersten Mal zur Wahl, zieht jedoch mit gut 1 % der Stimmen nicht in den Gemeinderat ein.

(Pressemitteilung: Stadt Konstanz)