Konstanzer Strandbäder: Natürlicher Badespaß am Bodensee

Konstanzer Strandbäder: Natürlicher Badespaß am Bodensee
Vom zentrumsnahen Rheinstrandbad über das beliebte Hörnle bis zu den Strandbädern in den malerischen Vororten – hier finden alle ihr persönliches Badeparadies. (Bild: MTK/ Dagmar Schwelle)

WOCHENBLATT

Kristallklares Wasser, weitläufige Liegewiesen, Wassersport und viel mehr: Am 25. Mai beginnt die Saison in den überwiegend kostenfreien Strandbädern. Abwechslungsreiche Freizeitmöglichkeiten wie Beachvolleyball und Stand-Up-Paddling, der direkte Seezugang und die weitläufigen Liegeflächen sorgen für grenzenlose Sommerfreude – Entspannung und Genussmomente im Restaurant inklusive. Vom zentrumsnahen Rheinstrandbad über das beliebte Hörnle bis zu den Strandbädern in den malerischen Vororten – hier finden alle ihr persönliches Badeparadies – einzigartige SinnesImpulse inklusive.

Strandbad Horn – das größte Strandbad am Bodensee

Die Nummer 1: Das „Hörnle“ hat eine lange Tradition. Beharrlich hält sich das Gerücht, dass das Strandbad Horn durch eine Schenkung in den Besitz der Stadt Konstanz kam und aus diesem Grund kostenfrei ist. Tatsächlich wurde die Fläche im Jahr 1907 getauscht und ist beliebter Treffpunkt für Groß und Klein. Über 50.000 Quadratmeter Liegewiese und 600 Meter Uferlänge, der Familienbereich mit Spielplatz inklusive neuem Sand- und Matschbereich, der Stand-Up-Paddling-Verleih sowie das Café-Restaurant mit Kiosk laden Einheimische sowie Gäste gleichermaßen zu einem erlebnisreichen Badetag ein. Top-Fotomotive und den Blick auf die sensationelle Alpensilhouette gibt’s inklusive.

Strandbad Litzelstetten – Naturjuwel mit Mainaublick

Wasserspaß und Naturidylle: Im Konstanzer Vorort Litzelstetten befindet sich ein besonders schön gelegenes Strandbad. Mit fantastischem Blick auf die Insel Mainau und Unteruhldingen bietet es den perfekten Ort zum Entspannen, Baden und Genießen. Ein Sand- und Matschplatz sowie der Spielplatz sorgen auch bei den kleinen Badegästen für große Freude.

Zur Stärkung für zwischendurch lädt der Strandbad-Kiosk ein – inklusive Terrasse mit Top-Seesicht.
Tipp: Der Naturcampingplatz Litzelstetten-Mainau ist nur eine 10-minütige Schwimmeinheit entfernt und lädt mit Glampingzelten, Genuss-Terrasse und Mainaublick zu naturnahem Urlaub ein.

Strandbad Dingelsdorf – Wassererlebnis am Naturschutzgebiet

Abwechslungsreicher Wasserspaß in einem der schönsten Naturstrandbäder am Bodensee: Es liegt am Campingplatz Klausenhorn, direkt neben dem Naturschutzgebiet auf einer Halbinsel. Der einzigartige Blick über den Bodensee, die exzellente Wasserqualität, großzügige Liegewiesen und viel mehr laden Einheimische, Camper und andere Urlauber zum Entspannen und Genießen ein. Neben Einstiegsmöglichkeiten für einen Tauchgang im Bodensee gibt es am zugehörigen Kiosk Snacks für zwischendurch und einen Spielplatz für kleine Badegäste.

Strandbad Wallhausen – familienfreundliches Urlaubsparadies für Aktive

SUPs, Kanu- und Kajakverleih, Beachvolleyball und viel mehr: Das Strandbad Wallhausen ist mit seiner großen Liegewiese und vielen Freizeitangeboten bei Familien und Sportler besonders beliebt. Wasserfans und Naturliebhaber genießen ihre Auszeit beim Sonnen und Planschen oder erkunden den See vom Wasser aus. Geschicklichkeit ist auf dem 18-Loch Mini-Golf-Platz gefragt und an sonnigen Tagen verwöhnt das Restaurant und Café „Ufer 39“ mit süßen wie herzhaften Snacks und kühlen Erfrischungen.

Rheinstrandbad – Sonnenterrasse & Liegewiese direkt am Seerhein

Erfrischendes Rheinwasser: Ganz in der Nähe der malerischen Altstadt lädt das aus den 1930er-Jahren stammende Rheinstrandbad für kleines Geld zu erfrischendem Badespaß ein. Das Rheinstrandbad liegt am Rheinkilometer 0 und sorgt durch die Strömung auch an heißen Sommertagen für eine extra Portion Abkühlung und einen natürlichen Gegenstrom. Für die kleinen Badegäste gibt es ein Kinderplanschbecken mit beweglichem Sonnensegel.

Tipp: Die Strandbäder Horn, Litzelstetten, Dingelsdorf und Wallhausen sind kostenlos und tagsüber beaufsichtigt, wenn die gehisste weiße Konstanzer Bäderflagge erkennbar ist. Auch außerhalb der Bäder gibt es zahlreiche Möglichkeiten für spontane Abkühlungen im See und kulinarische Highlights – einfach vorbeikommen, die SinnesImpulse des Sommers auf Konschtanzer Art genießen und direkt am Bodensee entspannt die Seele baumeln lassen.

Weitere Infos auf www.konstanz-info.com/strandbaeder.

(Pressemitteilung: Marketing und Tourismus Konstanz)