Bundeswettbewerb Kiara Schirmer und Jonas Beck erreichen einen 3. Preis bei „Jugend Musiziert“ in Lübeck

Kiara Schirmer und Jonas Beck erreichen einen 3. Preis bei „Jugend Musiziert“ in Lübeck
Jonas Beck, Ari Kim und Kiara Schirmer. (Bild: Gemeinde Langenargen)

WOCHENBLATT

Vom 16. bis 22. Mai fand das große Finale auf Bundesebene des Wettbewerbs „Jugend Musiziert“ in Lübeck statt. Die besten 2300 Musiker der Landeswettbewerbe durften sich mit weiteren Talenten aus ganz Deutschland in insgesamt 25 Kategorien messen. Von Seiten der Musikschule Langenargen qualifizierten sich erstmals Schüler aus dem Fachbereich

„Schlagwerk“ zum Bundeswettbewerb. Kiara Schirmer und Jonas Beck kamen in den Genuss an diesem Finale teilzunehmen, nachdem sie zuvor beim Regionalwettbewerb als auch beim Landeswettbewerb einen ersten Preis mit Weiterleitung in der Kategorie „Schlagzeug- ensemble“ erreichten.

In der Kulturwerft Gollan trafen Kiara und Jonas, die von ihrer Lehrerin Ari Kim begleitet wurden, auf 14 weitere Ensembles in der Altersgruppe III (bis Jg. 2010).

Sie eröffneten ihren Auftritt mit dem eigens für sie von ihrem ehemaligen Lehrer Wolfgang Lindner komponierten Snaredrum-Duett „Joki 2“. Anschließend folgten Auszüge aus dem „Tierkreis“ von K. Stockhausen, sowie ein modernes Werk mit funkigem Rhythmen auf dem Drumset und dem großen Marimbaphon.

Die jungen Talente wurden für Ihre Darbietung mit einem 3. Preis mit 21 Punkten belohnt. Darüber freuten sich nicht nur die jungen Musiker, sondern auch ihre derzeitige Schlagzeuglehrerin Ari Kim, die in zahlreichen Proben seit dem Landeswettbewerb für den nötigen Feinschliff sorgte. Einen bedeutenden Anteil an diesem Erfolg haben darüber hinaus die beiden ehemaligen Schlagzeuglehrer Wolfgang Lindner und Andreas Bucher. Insgesamt begleiteten alle drei Lehrer Kiara und Jonas über ein Jahr lang intensiv bei der Perfektionierung Ihrer Werke.

(Pressemitteilung: Gemeinde Langenargen)