Grüter Gastronomie wird neuer Pächter im Graf-Zeppelin-Haus

GZH-Leiter Matthias Klingler (links) stößt mit dem neuen Pächter Julian Grüter auf einen guten Start an.
GZH-Leiter Matthias Klingler (links) stößt mit dem neuen Pächter Julian Grüter auf einen guten Start an. (Bild: Graf-Zeppelin-Haus)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Die Grüter Gastronomie GmbH wird neuer Exklusiv-Caterer im Graf-Zeppelin-Haus (GZH). Dafür sprach sich der Gemeinderat in nicht-öffentlicher Sitzung am 26. Februar aus. Während der fünfjährigen Pachtdauer werden Julian Grüter und sein Team ab dem 1. Mai 2024 die gastronomische Versorgung aller Veranstaltungen im GZH sowie das Restaurant Ferdinand übernehmen.

Julian Grüter, ehemaliger Betriebs- und Veranstaltungsleiter der scheidenden Zehrer Gastronomie, begibt sich mit dem Start der Grüter Gastronomie in die Selbstständigkeit. Unterstützt von einem erfahrenen Team ist er bereit, das gastronomische Angebot neu zu definieren und seine Leidenschaft für außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse ins GZH zu bringen.

Mit seiner langjährigen Erfahrung im Gastgewerbe ist Grüter kein Unbekannter, wenn es um hervorragenden Service geht. Seine Entscheidung, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, sei eine natürliche Weiterentwicklung seiner Karriere, angetrieben durch seine Leidenschaft für kulinarische Spitzenleistungen und sein Engagement für eine unvergleichliche Gastfreundschaft. „Mit der Grüter Gastronomie möchte ich das GZH in eine kulinarische Destination verwandeln, die bei den Gästen bleibende Erinnerungen schafft“, so Grüter.

„Ich freue mich sehr auf dieses neue Projekt“, sagt Grüter. „Unser Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, unvergessliche kulinarische Erlebnisse zu kreieren, die den lokalen Geschmack zelebrieren, die Standards der Gastfreundschaft erhöhen und die Gäste des Graf-Zeppelin-Hauses begeistern.“

Das gastronomische Angebot ist so bunt wie das Veranstaltungsportfolio im Hause. Die Grüter Gastronomie bietet ein vielfältiges kulinarisches Angebot, das auf die unterschiedlichen Geschmäcker und Vorlieben der Besucherinnen und Besucher des GZH eingeht. Ganz gleich, ob die Gäste an einer Konferenz, einem Konzert oder einer besonderen Veranstaltung teilnehmen, die Kunden haben individuelle Bedürfnisse und Grüter möchte ihr Erlebnis mit köstlicher Küche und tadellosem Service bereichern. „Die Vielfalt der Events verbunden mit dem faszinierenden Haus in dieser Lage begeistern mich nach wie vor“, so Grüter.

Im Restaurant soll es gerade in der Winterzeit verschiedene Themenabende geben und im Sommer soll die schöne Terrasse am See zu neuem Leben erweckt werden. Priorität haben zunächst aber sämtliche Saalveranstaltungen.

Auch von Seiten des GZH ist die Freude groß, innerhalb von nur sechs Monaten einen neuen Pächter für die Gastronomie gefunden zu haben: „Ich freue mich, dass wir mit Julian Grüter einen kompetenten und erfahrenen Gastronomen gefunden haben, der sich aufs Gastgeben versteht und dessen positive Haltung bei unseren Gästen bestens ankommt“, so Matthias Klingler, Leiter des GZH.

Kulturbürgermeister Andreas Hein begrüßt die positiven Entwicklungen ebenfalls: „Ich wünsche Julian Grüter, seiner Frau und dem ganzen Team gutes Gelingen und freue mich fürs Haus, dass die Nachfolge nun gesichert ist. Gleichermaßen gilt unser Dank Thomas Zehrer, der in den letzten neun Jahren das Haus gastronomisch geprägt und zum Erfolg des GZH wesentlich mit beigetragen hat.“

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichhafen)