Geschenkübergabe der Aktion OsterNestFreude für Senioren in Markdorf und Friedrichshafen

v. l. n. r. Angelika Drießen (Ortschaftsrätin Ailingen), Sandra Müller (Soroptimistin & Standortverantwortliche für Ailingen),
v. l. n. r. Angelika Drießen (Ortschaftsrätin Ailingen), Sandra Müller (Soroptimistin & Standortverantwortliche für Ailingen), (Bild: Soroptimist International)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Im Rahmen der Aktion OsterNestFreude wurden 136 Osterwünsche für Senioren erfüllt. Diese wurden in der letzten Woche für die Standorte in Ailingen und Friedrichshafen an die Ortschaftsrätin Frau Angelika Drießen, Frau Bucher und Frau Seger von der BruderhausDiakonie überreicht, welche die Geschenke rechtzeitig vor Ostern an die Senioren weiterleiten. Ebenso fand die Geschenkübergabe in Markdorf statt.

Diese Aktion wurde vom Soroptimist Club Friedrichshafen / Bodensee im Jahr 2017 ins Leben gerufen, um Mitmenschen, die im Alter mit finanziellen Herausforderungen konfrontiert sind und deren Rente oft nur für das Nötigste ausreicht, eine besondere Freude zu Ostern zu bereiten. Im Rahmen der Aktion hangen 3 Wochen lang an insgesamt 4 Ostersträuchern in Markdorf, Ailingen und Friedrichshafen anonymisierten Wunschanhänger.

Dank zahlreicher Unterstützer und Wunscherfüller konnten auch dieses Jahr wieder alle Wünsche erfüllt werden. Fast alle Wunschanhänger waren liebevoll verpackt, alle anderen haben von den Soroptimistinnen eine kleine Ostertüte mit Schokoosterhase, Schokoladeneier und einem bunten hartgekochten Ei erhalten.

Der Soroptimist Club Friedrichshafen / Bodensee bedankt sich ganz herzlich bei allen, die diese Aktion unterstützt haben, um den Senioren einen Osterwunsch zu erfüllen und ihnen so zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Ein ganz herzliches Dankeschön geht an die Auszubildenden der Stadtwerke am See, welche die Schokoosterhasen beigesteuert haben und an den Biohof Hutt, welcher die bunten Ostereier gespendet hat sowie an die EDEKA Sulger Lebensmittelmärkte in Ailingen und Markdorf, das Blumenhaus Mayer sowie Frau Drießen, Frau Bucher und Frau Seger für ihre großartige Unterstützung bei dieser Aktion.

(Pressemitteilung: Soroptimist International)