Große Baumpflanzaktion Dank Spende ermöglicht

Jule Pfänder vom Amt für Tiefbau und Umwelt, OB Bergmann, Stuftungsvorstand Markus Langner und seine Stellvertreterin Marion Fakler bei der Scheckübergabe vor einem der neu gepflanzen Bäume im Schlosspark.
Jule Pfänder vom Amt für Tiefbau und Umwelt, OB Bergmann, Stuftungsvorstand Markus Langner und seine Stellvertreterin Marion Fakler bei der Scheckübergabe vor einem der neu gepflanzen Bäume im Schlosspark. (Bild: Stadt Laupheim)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Die VR Bank Stiftung initiierte zu Beginn dieses Jahres eine Baumpflanzaktion in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Laupheim. Die Stiftung spendete der Stadt einen Betrag von 10.000 € für die Bepflanzung von Grünflächen. Mit diesem finanziellen Beitrag wurden insgesamt 61 Bäume bei einer  regionalen Baumschule gekauft, und zum Teil bereits gesetzt.

Der Natur- und Vogelschutzverein Baustetten e.V. engagierte sich aktiv an der Aktion. Ausgerüstet mit Spaten, Biberschutzzäunen und Eimern zum Angießen, pflanzte Ehrenamtliche 37 Bäume entlang der Dürnach und an der Halde. Bei herbstlichem aber dennoch trockenem Wetter wurden an einem Samstagvormittag Erlen, Hainbuchen, Feldahorn und Obstbäume gepflanzt. Unter den 15 Helfern waren auch Kinder eifrig im Einsatz. Nach getaner Arbeit gab es für alle eine Stärkung im Vereinsheim des Natur- und Vogelschutzvereins.

Zusätzlich wurden von der Baumschule im Schlosspark drei Lärchen gepflanzt. An der städtischen Liegewiese des Baggersees am Mobipark fanden 11 Bäume ihren Platz. Auf der Streuobstwiese hinter dem Neuen Friedhof sollen in Kürze noch 10 Obstbäume gepflanzt werden.

Oberbürgermeister Ingo Bergmann, der mit seiner Familie an der Pflanzaktion in Baustetten beteiligt war, bedankte sich im Namen der Stadt beim Vorstand der VR Bank Stiftung: „Bäume tragen auf vielfältige Weise dazu bei, die Umweltqualität zu verbessern und die Lebensqualität zu erhalten. Das Pflanzen von Bäumen ist eine nachhaltige Handlung, die direkt den Menschen in Laupheim und den Ortsteilen zugutekommt.“

Die VR Bank Stiftung führte ihre Aktion „Wir pflanzen Zukunft“ bereits zum dritten Mal durch. „Durch diese Maßnahmen unterstützen wir die Nachhaltigkeit in unserer Region“, sagte der Vorsitzende der VR Bank Stiftung, Markus Langner, bei der offiziellen Spendenübergabe. Dies umfasst zum einen den Erhalt wichtiger Lebensräume für Insekten und zum anderen wird für die Menschen in der Region eine grüne Umgebung geschaffen. „Mit dieser Aktion zeigen wir, dass uns nachhaltiges Engagement in unserer Region ein Herzensanliegen ist und wir nicht nur darüber reden, sondern mit jedem neu gepflanzten Baum aktiv zum Klimaschutz beitragen.“

Die VR Bank Stiftung wurde 2018 anlässlich des 150. Jubiläums der Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal eG gegründet. Ihr Zweck besteht in der Förderung des Gesundheitswesens, der Jugend- und Altenhilfe, Kunst und Kultur, Erziehung, Naturschutz und Landschaftspflege sowie mildtätige Zwecke.

Die Stiftung initiiert regelmäßig Aktionen, um diese Ziele zu unterstützen: Beispiele hierfür sind die erfolgreiche Registrierungsaktion für die Deutsche Knochenmark-Spenderdatei mit nahezu 800 Teilnehmern, die Vergabe von Hochbeeten, Insektenhotels und Nistkästen mit Wlan-Kamera an Kindergärten, Schulen, Vereine und Seniorenzentren, sowie die bereits zweimal durchgeführte Blutspende-Aktion „Spende dein Blut – wir spenden Geld.“ Wer die VR Bank Stiftung unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende, Zustiftung oder Einrichtung einer Treuhandstiftung tun.

(Pressemitteilung: Stadt Laupheim)