Polizei klärt Raubserie im Schwarzwald-Baar-Kreis

Polizei klärt Raubserie im Schwarzwald-Baar-Kreis
Mit einer Schusswaffe von den Angestellten an den Kassen Bargeld gefordert (Bild: USA-Reiseblogger)
WOCHENBLATT
Redaktion

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz

Brigachtal  – Intensive Ermittlungsarbeit der Kriminalpolizeidirektion Rottweil unter Einbeziehung von Erkenntnissen des Polizeireviers Villingen führte die Ermittler auf die Spur eines 24-jährigen Tatverdächtigen aus Donaueschingen. Der Mann steht unter dringendem Verdacht, im Juli zwei Raubüberfälle auf Lebensmitteldiscounter in Brigachtal und Schwenningen begangen zu haben, wobei es in Schwenningen beim Versuch blieb. Ein dritter Überfall auf einen Getränkemarkt Anfang August in Bad Dürrheim wird ihm ebenfalls zur Last gelegt. Dabei hatte der Tatverdächtige jeweils unter Vorhalt einer Schusswaffe von den Angestellten an den Kassen Bargeld gefordert und war dann zu Fuß geflüchtet. Insgesamt erbeutete er eine Geldsumme im niederen vierstelligen Bereich. Die Staatsanwaltschaft Konstanz leitete gegen den 24-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung ein. Er wurde einem Haftrichter beim Amtsgericht Villingen-Schwenningen vorgeführt und befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.