Orientierung auf dem Weg ins Berufsleben

Orientierung auf dem Weg ins Berufsleben
Was macht eigentlich ein Kunststofftechnologe? Georg Hasenfratz vom IMS Gear-Ausbildungsteam (2. von links) erläutert Schülerinnen und Schülern der Eichendorffschule an einer Praxisstation, welche Ausbildungswege es gibt und auf welche Kenntnisse und Fertigkeiten es in technischen Berufen ankommt. (Bild: IMS Gear)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Welche Ausbildungswege eröffnen sich mir nach der Schulzeit? Welchen Beruf soll ich ergreifen und welche Voraussetzungen sollte ich dafür erfüllen? Wie bewerbe ich mich richtig? Behandelt werden diese und ähnliche Fragen, mit denen sich junge Menschen in den letzten Jahren ihrer Schulzeit beschäftigen, im schulischen Themenfeld „Berufsorientierung“.

Ihre praxisorientierte Flankierung finden die im Schulunterricht gewonnenen Kenntnisse in Firmenbesuchen, in deren Verlauf die Jugendlichen die Arbeitswelt aus nächster Näher erleben können.

Die Chance, praktische Einblicke zu gewinnen, nutzten jetzt die Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse der Eichendorffschule Donaueschingen bei einem Besuch im Ausbildungszentrum von IMS Gear.

„Bei einem Rundgang durch unser Ausbildungszentrum, den Bereich Industrial Engineering und das Testlabor erfahren die Jugendlichen an verschiedenen Praxisstationen, welche Ausbildungswege sie einschlagen können und auf welche Kenntnisse und Fertigkeiten es in kaufmännischen und vor allem technischen Berufen ankommt“, erklärt Ausbildungsleiter Uwe Wälde.

Damit wolle, so Wälde weiter, sein Unternehmen den Jugendlichen in Abstimmung mit der jeweiligen Schule Orientierung auf dem Weg ins Berufsleben geben.

(Pressemitteilung: IMS Gear SE & Co. KGaA)