Dritte Auflage der DSP Eventers Auktion in Marbach

Dritte Auflage der DSP Eventers Auktion in Marbach
Auktionkandidat KN 12 - Wallach *2019 v. Conde v. Casino Berlin / Stalypso. (Bild: Robert Kraft)

WOCHENBLATT

Baden-Württembergs Vermarktungsleiter Norbert Freistedt kann am 11. Mai wieder mit einer exzellenten Kollektion an die Kunden heran treten. Die dritte Auflage der DSP Eventers Auktion findet im Rahmen des CCI4* in Marbach statt.

Ein Highlight der Auktion wird die Versteigerung einer der letzten verfügbaren Pailletten Gefriersamen von Heraldik xx sein. Der Jahrhundertvollblüter vom Gestüt Birkhof hat die Deutsche und Weltweite Pferdezucht mit seinen Nachkommen beeinflusst wie kein anderer. Unter seinen vielen erfolgreichen Kindern ragen Doppel-Olympiasieger Butts Abraxxas, Europameister FBW Halunke sowie die internationalen Top Athleten Butts Leon, Butts Avedon und TSF Karascada heraus.

Des Weiteren ist Heraldik xx auch Muttervater des weltweit erfolgreichsten Vielseitigkeitspferdes der letzten Jahrzehnte, La Biostetique Sam FBW von Michael Jung. Sein Vater, der Marbacher Landbeschäler Stan the Man xx, kommt bei Katalognummer 1 ins Spiel: der gekörte 3jährige Hengst Champ von Canoso stammt aus der Sue von Stan the Man xx, der mit Sam the Man / Bodo Battenberg übrigens noch ein weiteres Olympiapferd sowie zweifachen Deutschen Meister brachte. Weiterhin kommt Champ aus einem außerordentlich leistungsstarken Mutterstamm: seine dritte Mutter Galatee, die im Sport unter Dirk Ahlmann und Sören von Rönne international bis 1.50m erfolgreich war, brachte Toulouse v. Toulon, die mit Hendrik von Eckermann Bundeschampionesse in Warendorf und später vielfach bis 1.60m erfolgreich war.

Die direkte Mutterlinie mündet in sechster Generation bei der Stute Kateja III v. Vollkorn xx – Manolete xx, einer Vollschwester des Hengstes Volturno, der mit Otto Ammermann jeweils Silber bei den Olympischen Spielen in Montreal und den Weltmeisterschaften in Lexington gewann. Der 3jährige Champ hatte seinen ersten Auftritt in Rahmen des Marbacher Freispringwettbewerbs, bei dem er die Abteilung der 3jährigen mit der hervorragenden Endnote von 9,25 gewinnen konnte.

Ebenfalls mit prominenter Verwandtschaft begeistert die Ramiro B-Tochter Senorita, deren selbst CCI3* erfolgreiche Mutter Vollschwester zu nicht weniger als vier 5*-Pferden ist, darunter Nereo, der mit Andrew Nicholson Badminton und Pau gewonnen hat sowie Einzel Vierter der Olympischen Spiele in London war. Weltmeisterliche Genetik fließt in den Adern des 4jährigen, hochtalentierten Rappen Arocan. Er ist ein Sohn des Achal-Tekkiner Hengstes Amadei aus der Vollschwester zu fischerRocana, die mit Michael Jung Vize-Weltmeister in Caen war und dreimal hintereinander erfolgreichstes Vielseitigkeitspferd der Welt. 

Insgesamt neun vierjährige Nachwuchspferde sind in der 2024er Eventers Auktion im Angebot, darunter der Halbbruder der letztjährigen Preisspitze Kronprinzessin, ein Sohn des Casskeni II sowie Nachkommen von Amadei (2), Chubakko, Hickstead White, Quitoll, Vingino und Vivant. Unter den 4jährigen findet sich mit „Forance“ v. For Romance I auch eine außerordentlich rittige und komfortable, dressurbetonte Offerte. Die 5jährigen Youngster sind teilweise schon Turnier erfolgreich und stammen von Casino Berlin, Colorit, Icare D’Olymp und Kamasutra II. Abgerundet wird die Kollektion durch drei weit geförderte sechsjährige Vielseitigkeitspferde, die sich für den sofortigen Einsatz im Turniersport empfehlen.

Die Pferde sind vor und während des Marbacher Vielseitigkeitsturniers direkt auf dem Turniergelände aufgestellt und können ab dem 6. Mai besichtigt und ausprobiert werden. Videos, Fotos und ausführliche Informationen auf der Auktionsseite unter pzvbw.de.

Terminvereinbarungen und Auskünfte zu den Pferden bei Norbert Freistedt unter der Telefonnummer +49 (0) 152 – 52 717 888.

(Pressemitteilung: Pferdezuchtverband Baden-Württemberg e.V.)