EV Lindau Islanders am Dienstag zum direkten Duell in Peiting

Die Ausgangslage ist klar: Die Pre-Playoffs haben die Islanders sicher, das Heimspielrecht ist aus eigener Kraft möglich, für das direkte Erreichen der Playoffs ist man auf Schützenhilfe angewiesen.
Die Ausgangslage ist klar: Die Pre-Playoffs haben die Islanders sicher, das Heimspielrecht ist aus eigener Kraft möglich, für das direkte Erreichen der Playoffs ist man auf Schützenhilfe angewiesen. (Bild: Betty Ockert)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Es geht in die Crunch-Time der Oberliga Süd. Es stehen noch drei Hauptrundenspieltage an, die es für die Lindauer allesamt in sich haben. Am Dienstagabend (20. Februar / 19:30 Uhr) müssen die EV Lindau Islanders ins direkte Duell mit dem EC Peiting, ehe am Freitag (23. Februar / 19:30 Uhr) die Indians aus Memmingen nochmals in der BPM-Arena zum großen Derby aufschlagen werden.

Den Abschluss der Hauptrunde bestreiten die Lindauer Kufencracks dann am kommenden Sonntag (25. Februar / 18 Uhr) beim ebenfalls direkten Konkurrenten aus Höchstadt. Das Spiel in Peiting, kann – wie immer – im kostenpflichtigen Livestream auch via SpradeTV (www.sprade.tv) verfolgt werden.

Die Ausgangslage ist klar: Die Pre-Playoffs haben die Islanders sicher, das Heimspielrecht ist aus eigener Kraft möglich, für das direkte Erreichen der Playoffs ist man auf Schützenhilfe angewiesen. Lindau kann weder von Füssen noch von Passau auf den Tabellenplätzen elf und zwölf angesichts von elf Punkten Vorsprung nicht mehr eingeholt werden. Um Peiting von Rang sieben, also der direkten Playoff-Qualifikation, zu verdrängen, müssen die Islanders am Dienstag im direkten Duell gewinnen und danach auf Schützenhilfe vom Deggendorfer SC und den Tölzer Löwen hoffen. Das sind Peitings Gegner im Saisonfinale. Realistisches Ziel  bleibt also die Sicherung des Heimspielrechts in den Pre-Playoffs.

Die Islanders brauchen also auch in Peiting jeden Punkt. Wer sich dieses Duell anschaut, darf sich sicherlich wieder auf ein spannendes, heißes und emotionsgeladenes Spiel freuen, denn die bisherigen drei Duelle dieser Saison hatten es in sich. Der EC Peiting und die EV Lindau Islanders lieferten sich in allen drei Partien überaus spannende Spiele. Beim ersten Aufeinandertreffen Mitte Oktober bestimmten die Islanders lange Zeit das Geschehen, ehe es die Peitinger dann in der Overtime noch mit 4:3 für sich entscheiden konnten.

Immerhin entführten die Islanders damit noch einen Punkt aus Peiting. Noch besser lief es bei den Duellen in Lindau, da behielten die Schützlinge von John Sicinski bei beiden Siegen sogar die sechs Punkte am Bodensee. Aber auch hier war richtig Feuer in den Spielen, denn viele harte Aktionen prägten die Duelle, kein Team verschenkte auch nur einen Zentimeter.

Auch für das Spiel am Dienstagabend ist wieder so eine enge und emotionsgeladene Partie zu erwarten. In der aktuellen Tabelle der Oberliga Süd trennen beide Mannschafen fünf Punkte. Der bisherige Saisonverlauf ähnelt sich ebenfalls, wenngleich die Peitinger in der Tabellen vor den Islanders liegen.

So gehen beide Mannschaften wieder mit ordentlich Feuer in dieses Spiel, was noch zusätzliche Spannung garantiert, denn die Kirsche auf der Torte in diesem Spiel ist die schon angesprochene Tabellenkonstellation. Peiting kann mit einem Sieg fast sicher für die erste Runde der Playoffs planen, ohne Umweg über die Pre-Playoffs. Die Islanders ihrerseits wollen dies verhindern und selbst womöglich noch diesen Platz an der Sonne erkämpfen, aber mindestens das Heimrecht in den Pre-Playoffs zementieren.

Das nächste und letzte Hauptrunden-Heimspiel wirft ebenfalls schon seine Schatten voraus, denn dann ist für die EV Lindau Islanders das große Derby gegen Memmingen. Dieses steigt am Freitag (23. Februar / 19:30 Uhr) gegen die Indians in der BPM-Arena. Hierbei wollen die Islanders mit einer „Vollen Hütte im Derby“ das Heimrecht in den Pre-Playoffs fixieren. Auf der anderen Seite geht es auch für die Indians in diesem Spiel noch um das Heimrecht in der ersten Runde der Playoffs. Womöglich sogar noch um den dritten Tabellenplatz, wenn die Indians am Dienstag gewinnen und Deggendorf patzt.

Ein überaus hartes Duell beider Rivalen kann erwartet werden, auch weil die Lindauer zwei von drei Derbys in dieser Saison durchaus souverän für sich entscheiden konnten. Karten gibt es im Vorverkauf online bei Reservix oder an allen Reservix-Vorverkaufsstellen (z.B. I-Punkt Lindaupark) zu kaufen. Aufgrund des zu erwartenden hohen Zuschauerinteresses wird empfohlen sich die Karten deshalb vorab zu kaufen, um lange Warteschlangen an der Abendkasse zu vermeiden.

(Vereinsmitteilung: EV Lindau Islanders)