Sanierung des Leopoldplatz in Sigmaringen

Sanierung des Leopoldplatz in Sigmaringen
Sanierungsarbeiten in der Stadt Sigmaringen. (Symbolbild: picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow / SULUPRESS.DE)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Ab Dienstag, 11. April 2023 beginnen die Sanierungsarbeiten des Leopoldplatzes in der Stadtmitte. Im Zuge der Sanierungsarbeiten werden die befahrenen Pflasterflächen am Leopoldplatz innerhalb von zwei Bauabschnitten im Flexystone®-Fugensystem im Querverbund neu verlegt.

Die Zufahrt zur Schwabstraße ist als Umleitung beschildert und wechselt während der Baumaßnahme. Für den ersten Bauabschnitt erfolgt die Zufahrt zur Schwabstraße entgegengesetzt der üblichen Fahrtrichtung der Fürst-Wilhelm-Straße mit Ausfahrt über die Adlerstraße (siehe Plan). In die Maßnahme inkludiert ist auch die gepflasterte Fläche in der Antonstraße bei der Ampel. Die Bauzeit beträgt ca. zwei Monate und endet voraussichtlich an Pfingsten.

Einschränkungen Stadtbus

Dadurch die Sanierungsarbeiten kann der Leopoldplatz weder vom Stadtbus noch von den Überlandlinien angefahren werden. Der zentrale Ein- und Ausstiegsplatz des Stadtbusses wird vorübergehend an die Haltestellen „Donau“, „Donau gegenüber“ und „Burgstraße“ verlegt. Die bereits erfolgte Zusammenlegung der Linien 3 & 5 bleibt bestehen. Zusätzlich werden die Stadtbus-Linien 2 & 7 zusammengefasst. Wir bitten die Änderungsfahrpläne, welche voraussichtlich bis Mitte Juni für alle Linien gültig sein werden, zu beachten.

Umleitungsplan des Bauabschnitts
Umleitungsplan des Bauabschnitts (Bild: Stadtverwaltung Sigmaringen)

Bei den Linien 450, 600, 102 und 101 wird die Haltestelle Leopoldplatz während der gesamten Baustellenphase ebenfalls nicht bedient. Als Ersatz dienen wie im Stadtverkehr die Haltestellen „Donau“, „Donau gegenüber“ und zusätzlich die Haltestelle Bahnhof. Die Änderungsfahrpläne zum Stadtbus finden Sie unter stadtwerke-sigmaringen.de. Auf der Website www.naldo.de sind die Umleitungsfahrpläne der Überlandlinien veröffentlicht.

(Pressemitteilung: Stadtverwaltung Sigmaringen)