Zuwendung in Höhe von 100 Euro Alina Tyborski erhält Förderung für Nachwuchsmediziner

Alina Tyborski erhält Förderung für Nachwuchsmediziner
Vertraglich fixiert: Alina Tyborski ist die neueste Stipendiatin für das Förderprogramm Nachwuchsmediziner. Auch für 2024 wird die Stadt die Förderung wieder ausloben. (Bild: Stadt Bad Saulgau)

WOCHENBLATT

Einmal jährlich vergibt die Stadt Bad Saulgau eine Förderung für Nachwuchsmediziner. Das Förderprogramm besteht aus einer monatlichen Zuwendung in Höhe von 100 Euro für die Dauer des Studiums. Entschieden hat sich die Auswahljury für die aktuelle Förderrunde für Alina Tyborski.

Ziel des Förderprogramms ist es, Nachwuchsmediziner für eine Karriere am Standort Bad Saulgau zu gewinnen. Die Hürden sind dabei bewusst niedrig gewählt. Lediglich zwei Vorträge müssen die Geförderten halten sowie den nichtklinischen Teil der Famulatur in einer Bad Saulgauer Arztpraxis absolvieren.

Bewerben können sich alle Medizinstudierende, die ihren Abschluss an einer Bad Saulgauer Schule gemacht haben. Bewerbungsfrist ist jeweils der 15. November. Durchgesetzt hat sich für die ausgelobte Förderung schließlich Alina Tyborski. Vergangene Woche war die in Ulm studierende Nachwuchsmedizinerin zur Unterzeichnung des Fördervertrages im Rathaus.

Wie funktioniert die Bewerbung

  • Die Bewerbung ist denkbar einfach. Bewerben können sich sowohl angehende Studierende, als auch Studierende, die bereits mitten im Medizinstudium stecken.
  • Bewerber schicken einfach bis zum 15. November ein formloses Anschreiben oder gerne auch eine E-Mail an die Stadt und legen dabei kurz dar, was sie für das Medizinstudium motiviert und was Sie mit Bad Saulgau verbindet.
  • Notwendig ist darüber hinaus lediglich ein Empfehlungsschreiben von einem ehemaligen Lehrer und den Nachweis Ihres Studienplatzes für Medizin.
  • Die besten Bewerber werden zu dann einem persönlichen Gespräch eingeladen. Eine kleine Jury, bestehend aus Vertretern der Stadtverwaltung und der Bad Saulgauer Ärzteschaft entscheidet darüber, welcher Bewerber die Förderung erhält.
  • Auch eine Mehrfachbewerbung ist möglich. Bewerber, die in einem Jahr nicht berücksichtigt werden konnten, können ihre Bewerbung im Folgejahr erneut einreichen.

Wie wird gefördert

  • Studierende erhalten für die verbleibende Dauer ihres Medizinstudiums, einen Förderbetrag von 100 Euro/monatlich,
  • maximal jedoch bis einschließlich des 14. Semesters.
  • Die Förderung läuft jeweils ab 1. Oktober des Jahres, in dem die Förderung ausgelobt wurde.

Bedingungen

  • Die Bedingungen sind leicht zu erfüllen. Um die Förderung zu erhalten, steht nach dem 4. Semester ein Vortrag an einer weiterführenden Bad Saulgauer Schule über Inhalt, Verlauf und Besonderheiten des Medizinstudiums an.
  • Nach dem 8. Semester werden die Geförderten dann in den Ärztezirkel Bad Saulgau eingeladen, um dort einen Vortrag über ein selbst zu wählendes medizinisches Fachthema zu halten.
  • Und der nichtklinische Teil Ihrer Famulatur muss in einer Bad Saulgauer Arztpraxis absolviert werden.

Weitere Infos

(Angehende) Medizinstudenten, die sich für die Förderung interessieren, können sich natürlich jederzeit gerne an die Wirtschaftsförderung der Stadt Bad Saulgau, Thomas Schäfers (Rufnummer: 07581 207-104, Mail: [email protected]) wenden.
Die kompletten Förderrichtlinien gibt es zum Herunterladen.

(Pressemitteilung: Stadt Saulgau)