Ravensburg: Auswertung der Tempomessungen im April

Ravensburg: Auswertung der Tempomessungen im April
Gründe der Messungen sind zum einen die Verbesserung der Verkehrssicherheit, zum anderen aber auch zahlreiche Bürgerwünsche aus den Wohngebieten. (Symbolbild: picture alliance / Jochen Tack | Jochen Tack)

WOCHENBLATT

Im April 2024 hat die Stadt Ravensburg wieder an verschiedenen Stellen mobile Geschwindigkeitsmessungen vorgenommen. Das Ordnungsamt hat an etwa 40 Stadtstraßen mobile Geschwindigkeitskontrollen in den Wohngebieten und an den Einfallsstraßen durchgeführt.

Gründe der Messungen sind zum einen die Verbesserung der Verkehrssicherheit, zum anderen aber auch zahlreiche Bürgerwünsche aus den Wohngebieten. Die Mehrheit der Verkehrsteilnehmer hält sich an die Regeln, dennoch gibt es immer wieder Raser und Bußgelder.

Von einer Vielzahl von Autofahrerinnen und Autofahrern wurden, wie in der Vergangenheit auch, die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten eingehalten. Dennoch waren von etwa 49.800 gemessenen Fahrzeugen 1.509 zu schnell unterwegs. In Bereichen wie der Obere Breite Straße, Herrenstraße, der Eisenbahnstraße oder der Furter Straße wurden besonders viele Fahrzeuge geblitzt. Aufgrund der gemessenen Übertretungen kam es zu 198 Anzeigen und 1899 Verwarnungen. Zudem wurden sechs Fahrverbote ausgesprochen.

Die Übersicht über alle Messergebnisse im April stellt die Stadt Ravensburg auf der städtischen Homepage unter www.ravensburg.de bereit.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)