Info-Nachmittag für Wahl-Omas und Wahl-Opas in Ravensburger Rathaus

Wahl-Opa Wolfram Schmid mit Wahl-Enkeln Nils und Lasse.
Wahl-Opa Wolfram Schmid mit Wahl-Enkeln Nils und Lasse. (Bild: Stadt Ravensburg)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Wahl-Oma oder Wahl-Opa zu sein, ist eine große Bereicherung für alle drei Generationen. Wer überlegt, selbst Wahl-Oma oder –Opa zu werden, ist am Mittwoch, 6. März um 17 Uhr eingeladen zu einer Inforunde ins Historische Rathaus. Dort berichten bereits aktive Wahl-Großeltern mit Freude von ihren Einsätzen bei den Wahl-Enkeln, über Herausforderungen und Unterstützungsangebote durch die Freiwilligenagentur der Stadt Ravensburg.

Viele Familien warten vergeblich auf ihre Wahl-Oma oder den Wahl-Opa, obwohl die Runde 2023 um 15 neue Aktive erweitert werden konnte. Denn die Warteliste beim Wahl-Oma/Opa-Service der Freiwilligenagentur im Rathaus ist lang. Deswegen können Personen, die sich ein Engagement als Oma oder Opa oder gemeinsam als Großeltern vorstellen können beim Info-Nachmittag bereits aktive Wahl-Großeltern, die Organisatorinnen bei der Stadt und auch vier Familien kennenlernen, die auf der Suche nach Unterstützung ist. Auch jüngere Paare oder alleinstehende Frauen, die Lust haben, zu besonderen Bezugspersonen für ein Kind und dessen Eltern zu werden, sind herzlich eingeladen und im Programm willkommen.

Eine Anmeldung zum Infonachmittag kann erfolgen unter der Telefonnummer 0751/82-1212 oder 0751/82-1211 oder per E-Mail an [email protected]. Weitere Infos gibt es online auf der Homepage.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)