Demokratiekonferenz mit Kabarett in Altmannshofen

Demokratiekonferenz mit Kabarett in Altmannshofen
Kabarettist Mike Jörg auf der Bühne der Dorfhalle Altmannshofen. (Bild: Stiftung St. Anna)

WOCHENBLATT

Im Schelldurchlauf einmal quer durch 75 Jahre Bundesrepublik Deutschland – das bietet der Satiriker Mike Jörg mit seinem Programm „75 Jahre Grundgesetz, 75 Jahre BRD, 75 Jahre Mike Jörg“. Wobei er betont, dass er von den dreien der älteste sei.

Anlässlich des Jubiläums hatte die Partnerschaft für Demokratie Leutkirch-Aichstetten-Aitrach Jörg für ihre jährliche Demokratiekonferenz in die Dorfhalle in Altmannshofen eingeladen. 50 Leutkircher, Aichstetter und Aitracher waren der Einladung ebenfalls gefolgt, darunter auch etliche Mitglieder der örtlichen Gemeinderäte.

Zur Einführung zeigten die Klavierschüler Antonio aus Aitrach und Mia aus Reichenhofen ihr Können. Dann der Direkteinstieg in die 50er Jahre: Anhand von Bild-Ton-Einspielungen mit den größten Hits der Zeit stimmte Mike Jörg auf das Jahrzehnt ein, um dann anhand ausgewählter Fotos und Ereignisse eine Rückschau zu wagen. So ging es kurzweilig und mit manch sarkastischer Spitze bis ins Jahr 2024,  „in dem jetzt drei Parteien regieren. Das können wir ordnungsliebenden Deutschen uns ja gar nicht vorstellen, dass das funktionieren könnte.“

Maria Hönig, Koordinatorin der örtlichen Partnerschaft für Demokratie im Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und Carmen Scheich als Programmvertreterin der Stadt Leutkirch luden die Anwesenden anschließend ein, beim anschließenden Stehempfang anhand einer kleinen Ausstellung ihre liebsten Grundrechte zu wählen. Mit Abstand auf den ersten Plätzen lagen die Menschenwürde, der Gleichheitsgrundsatz und die Meinungsfreiheit. Auch die Versammlungsfreiheit und der Grundgesetzartikel zum Thema Eigentum bekamen etliche Punkte.

Die Bewirtung der Veranstaltung übernahm der Frauenchor Cantiamo aus Aichstetten.

(Pressemitteilung: Stiftung St. Anna)