Aktuelles zur Verkehrssituation am Gesundheitshaus Steißlingen

Ein Straßenschild weist auf eine Baustelle hin.
Ein Straßenschild weist auf eine Baustelle hin. (Bild: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Die Verkehrssituation rund um das Gesundheitshaus war in den letzten zwei Jahren ein vielbeachtetes Thema. Zuletzt fand ein Pressetermin unter Beteiligung der Gemeinderäte sowie zahlreicher Bürger statt, die sich für einen Erhalt des Mini-Kreisverkehrs aussprachen. Die Gemeindeverwaltung hatte diesbezüglich zwei Gutachten vorgelegt, welche einem Erhalt des Kreisels positiv gegenüberstanden.

Die Straßenverkehrsbehörde des Landratsamts und die Gemeindeverwaltung haben darauffolgend nochmals sämtliche Möglichkeiten für einen Erhalt in Betracht gezogen. Bei einem weiteren Termin konnte nun vor Ort eine Lösung gefunden werden, welche nach Auffassung der Beteiligten alle Interessen ausreichend berücksichtigt. Nach den Tiefbauarbeiten an Wasser-, Abwasser und Breitbandnetz wird der Minikreisel wieder neu errichtet werden können! Gleichzeitig werden im Umfeld kleinere bauliche Maßnahmen, welche den Verkehr lenken, notwendig sein. Dieser Bedingung des Landratsamts stimmte der Gemeinderat kurzfristig zu.

„Ich bin froh, dass nun noch auf den letzten Metern eine gute und pragmatische Lösung gefunden werden konnte, welche alle Themenbereiche abdeckt. Ich danke den Beteiligten des Landratsamts für die nochmalige Prüfung und den guten Vorschlag“, so Bürgermeister Benjamin Mors. Die Baumaßnahme wird nun, wie nachfolgend aufgeführt, beginnen können.

Straßensanierung der „Dorfmitte“ 2. Bauabschnitt

Wie bereits angekündigt, beginnen nächste Woche (KW 9) die Sanierungsarbeiten in der Dorfmitte mit dem 2. Bauabschnitt, welche nur unter einer Vollsperrung am Knotenpunkt Lange Straße – Radolfzeller Straße (Kreisverkehr) durchgeführt werden können.

Die nördliche Lange Straße und die Schulstraße bleiben für den Verkehr geöffnet, somit sind die Läden und Einrichtungen in der „Dorfmitte“ mit dem PKW erreichbar. Von Radolfzell aus kommend muss jedoch eine Schleife über die Remigiusstraße – Lange Straße – Schulstraße bzw. Bergstraße – Gartenstraße gefahren werden.

Ab dem Kreisverkehr Radolfzeller Straße / Remigiusstraße wird die Radolfzeller Straße als Sackgasse nur noch für Anliegerverkehr befahrbar sein. Auch die Lange Straße wird aus südlicher Richtung bis zur Baustelle nur als Sackgasse und somit ebenfalls nur für Anlieger befahrbar sein.

Der überörtliche Verkehr und die Busschleife sind von diesem Bauabschnitt ebenfalls betroffen. Der gesperrte Bereich wird zumindest einseitig wechselnd für Fußgänger passierbar bleiben. Besonders (Schul-) Kindern, die selbständig unterwegs sind, wird jedoch dringend nahegelegt, diesen Bereich komplett zu umgehen (z.B. über die Bachstraße oder Goethestraße). Unmittelbar betroffene Anwohner werden während des Bauverlaufs direkt informiert.

Bitte nutzen Sie die ausgeschilderte Umleitung. Speziell die näher liegenden schmalen Straßenzüge (Bachstraße, Im Städtle) sind als Umgehungsstrecken des gesperrten Bereichs nicht geeignet und dürfen während der Sperrung nur von den dortigen Anliegern befahren werden. Der Wertstoffhof bleibt während der Öffnungszeiten mit dem Auto erreichbar.

Im Bereich des Gesundheitshauses (Kreisverkehr) wird als Sanierungsmaßnahme das Pflaster und teilweise der sonstige Belag von der Fahrbahn entfernt und ersetzt. Die Gehwege werden ebenfalls erneuert und optisch an den teils bereits gepflasterten Außenbereich vom Gesundheitshaus angeglichen und modernisiert. Weiter geht diese Maßnahme in der Radolfzeller Straße bis Höhe Sparkasse, bevor abschließend dort auch der gegenüberliegende Parkplatz neu angelegt und im gleichen Stil gestaltet wird. Der Kreisverkehr bleibt nach der Sanierung erhalten.

Als zusätzliche Maßnahme erneuern die Gemeindewerke eine alte Wasserleitung, um die Infrastruktur für die Zukunft fit zu machen. Dies wird bis auf Höhe der Bachstraße ausgeführt. Unmittelbar und direkt betroffene Anwohner/Anlieger werden im Vorhinein und während des Bauverlaufs direkt informiert. Für diesen zweiten Bauabschnitt ist ein Zeitraum von voraussichtlich zwei bis drei Monaten vorgesehen. Änderungen werden über das Amtsblatt und die Gemeindehomepage mitgeteilt. Die Verwaltung bittet insgesamt um erhöhte Rücksichtnahme und Vorsicht.

(Pressemitteilung: Gemeinde Steißlingen)