‚Heuballen und Hochhäuser‘: zwei Tettnanger starten erfolgreichen Podcast

Die beiden Podcaster sprechen jede Woche über ihr Leben zwischen Großstadt und Dorf.
Die beiden Podcaster sprechen jede Woche über ihr Leben zwischen Großstadt und Dorf. (Bild: Luca Kessler)

Janik und Luca aus Obereisenbach bei Tettnang sind vom Land in die Großstadt gezogen. In ihrem Podcast ‚Heuballen und Hochhäuser‘ berichten sie über diesen Gegensatz und wie ihr Leben fernab der Heimat läuft. Damit sind die beiden inzwischen sehr erfolgreich.

Janik Empen (22) und Luca Kessler (25) kommen ursprünglich aus Obereisenbach bei Tettnang. Für die berufliche Zukunft hat es beide vom Land in die Großstadt verschlagen: Janik ist für die Meisterschule nach Karlsruhe gezogen und Luca wegen des Studiums nach Ingolstadt.

Podcast über ein Leben in Gegensätzen

„Wir beide sind schon seit Jahren Podcasthörer“, berichtet Luca. „Die Idee, einen Podcast zu starten, hatten wir schon länger. Als wir im Sommer dann zusammen einen Kaffee getrunken haben und das Thema noch mal aufkam, sind wir in den nächsten Elektronikmarkt gefahren, haben zwei Mikrofone gekauft und am selben Tag noch die erste Folge aufgenommen.“

„Der Podcast behandelt das Thema ‚Die Jungs vom Dorf in der Großstadt‘. Allerdings reden wir auch über allgemeine Dinge, die uns so passieren. Die Folgen werden ohne Skript aufgenommen und wir wissen im Vorhinein selbst nicht, worüber wir in der Folge sprechen werden. Das macht es umso spannender für die Zuhörer und auch für uns.“

Hörer sollen Spaß haben

Schwere Themen, wie politische Ereignisse oder Krisen, haben in dem Podcast keinen Platz. „Wir versuchen, den Hörern eine Stunde in der Woche Spaß zu bereiten, ohne über schwere oder traurige Themen zu sprechen.“, so die Podcaster.

Woche für Woche den Zuhörern Spaß bereiten – das ist das Ziel der beiden Podcaster.
Woche für Woche den Zuhörern Spaß bereiten – das ist das Ziel der beiden Podcaster. (Bild: Luca Kessler)

„Das Besondere an unserem Podcast ist, dass viele Leute – vor allem in unserem Alter – sich in den besprochenen Themen in Bezug auf das Leben in einem kleinen Dorf und in der Großstadt wiederfinden können.“

Geld steht nicht im Vordergrund

Luca und Janik waren mit ihrem Podcast schnell ziemlich erfolgreich. „Unsere erste Folge hat direkt rund 400 Hörer erreicht“, erinnert sich Janik. „Die Zahlen stiegen von Folge zu Folge bis in die tausende. Uns ist es allerdings egal, ob wir zehn oder 10.000 Hörer haben. Für uns ist es wichtig, unseren Zuhörern Spaß zu bereiten! Ganz egal, wie viele Leute uns zuhören.“

Die beiden Podcaster wollen mit ihrem Erfolg auch kein Geld verdienen. Sie könnten in ihren Folgen zwar bezahlte Werbung schalten, wollen dies jedoch nicht: „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, keine Werbung zu schalten.“, so Janik. „Für uns ist das ein Hobby und wir wollen die Hörer nicht mit Werbung stören.“

Podcast in Live

Für den Podcast gibt es nun sogar einen Live-Termin. Bei dieser Aufzeichnung kann das Publikum Fragen stellen und sich mit den beiden Podcastern unterhalten.

Wer Lust auf einen witzigen Abend bei einer Live-Aufzeichnung hat, ist bei diesem Event genau richtig.
Wer Lust auf einen witzigen Abend bei einer Live-Aufzeichnung hat, ist bei diesem Event genau richtig. (Bild: Luca Kessler)

Der Live-Podcast wird am 28. Dezember im Kino und Kleinkunst in Tettnang e.V. (KiTT) aufgenommen und kostet fünf Euro Eintritt. Einlass ist 19:00 Uhr. Luca betont: „Wir freuen uns auf einen tollen, gemütlichen Abend mit den Zuhörern.“

Tickets zum Event gibt es hier: https://www.kitt-tettnang.de/detail/109626/Heuballen%20und%20Hochh%C3%A4user