Kleinkind saß mit im Auto Fliegender Stein wird zu Geschoss und verletzt Autofahrerin schwer

Fliegender Stein wird zu Geschoss und verletzt Autofahrerin schwer
Fliegender Stein wird zu einem Geschoss und verletzt Pkw-Lenkerin bei Kressbronn schwer. (Bild: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, kurz nach 8.30 Uhr, in der Nähe von Kressbronn ereignet. Eine 39-jährige Skoda-Fahrerin wurde von einem aufwirbelnden Stein so unglücklich am Kopf getroffen, dass sie in eine Klinik geflogen werden musste. Im Fond saß ein Kleinkind.

Die Pkw-Lenkerin war auf dem Verbindungsweg zwischen Nitzenweiler und Atlashofen mit ihrem Skoda unterwegs, als sie laut Polizeibericht unglücklich von einem Stein am Kopf getroffen wurde. Der wurde bei landwirtschaftlichen Arbeiten von einem angrenzenden Feld aufgeschleudert und mutierte so zu einer Art Geschoss.

Frau erleidet schwere Kopfverletzungen

In der Folge geriet die 39-Jährige mit ihrem Wagen nach links von der Straße ab, fuhr einen Maschendrahtzaun auf mehrere Meter um und kam schließlich in einem Busch zum Stehen. Die 39-Jährige wurde aufgrund ihrer schweren Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Kleinkind blieb unverletzt

Das ein Jahr alte Kleinkind, das in einem Kindersitz im Fond mitfuhr, hatte einen Schutzengel, blieb unverletzt und wurde vorsorglich in eine Kinderklinik gebracht. Am Skoda entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Inwiefern dem 27-jährigen Fahrer der landwirtschaftlichen Maschine ein Vorwurf gemacht werden kann, ist aktuell Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die der Verkehrsdienst Ravensburg übernommen hat.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)