Weniger Müll, mehr Nachhaltigkeit: Warentauschtag am 1. Juli in Friedrichshafen

Am 1. Juli haben Schnäppchenjäger auf dem Warentauschtag in Friedrichshafen wieder die Gelegenheit, etwas Brauchbares zu finden und kostenlos mitzunehmen.
Am 1. Juli haben Schnäppchenjäger auf dem Warentauschtag in Friedrichshafen wieder die Gelegenheit, etwas Brauchbares zu finden und kostenlos mitzunehmen. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)

Was für den Einen überflüssig und nutzlos ist, kann für den Anderen ein richtiger Schatz sein. Deshalb veranstaltet das Abfallwirtschaftsamt Friedrichshafen wieder einen Flohmarkt. Das Ziel: Ressourcen und Umwelt schonen. Sämtliche Waren sind kostenlos.

Einmal im Jahr findet in der Friedrichshafener Festhalle der Warentauschtag unter dem Motto „Kommen-Bringen-Schauen-Mitnehmen“ statt. Bürger und Interessierte sind eingeladen, den Keller oder Dachboden nach Dingen zu durchforsten, die dort schon jahrelang ihr Dasein fristen und nicht mehr gebraucht oder benutzt werden. Diese Sachen können dann auf der Börse kostenlos mitgenommen werden und so jemand Anderem eine Freude bereiten.

Ziel des Warentauschtags ist es, durch aktive Abfallvermeidung zum Schutz von Umwelt und Ressourcen beizutragen.

Großes Warenangebot

Abgegeben werden können sämtliche Gegenstände, die eine Person tragen kann, zum Beispiel Spielzeug, funktionierende Elektro-, Haushalts- oder Gartengeräte, Werkzeug, Kleinmöbelteile, Bücher und Zeitschriften, CD’s und DVD’s, Schmuck, Geschirr oder Besteck.

Auch saubere, gut erhaltene Kinderkleidung kann abgegeben werden.

Nicht angenommen werden Bettwäsche, Decken defekte Geräte, Haustiere, militärische Ware und Teppiche. Auch professionelle Händler sind vom Warentauschtag ausgeschlossen.

Für Möbel und andere sperrige Gegenstände sind mit Bild und Text Annoncen an einer Pinnwand möglich.

Am 1. Juli um 12:30 Uhr geht’s los

Die Warenabgabe für den Flohmarkt ist am 1. Juli von 10:00 bis 12:00 Uhr in der alten Festhalle möglich.

Ab 12:30 bis 14:30 Uhr haben Schnäppchenjäger dann die Gelegenheit, sich auf die Suche nach möglichen Schätzen zu machen. Auch Personen, die vormittags keine Waren abgegeben haben, können Dinge kostenlos mitnehmen.

Unterstützt wird die Aktion vom Verein „Eine Welt“. Dieser sorgt den Tag über mit fair gehandelten und produzierten Produkten für das leibliche Wohl.

(Quelle: Landratsamt Bodenseekreis)