Schule – und was dann? Die Berufs-Info-Börse in Friedrichshafen inspiriert

Das Team der Berufsinfobörse (von links): Anne Beinder, Simone Riedl und Ceren Yücel und Luca Wilhelm Prayon. 
Das Team der Berufsinfobörse (von links): Anne Beinder, Simone Riedl und Ceren Yücel und Luca Wilhelm Prayon.  (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)

Die Zeit nach der Schule ist ein entscheidender Lebensabschnitt, der oft von Unsicherheiten und Fragen begleitet wird. Am 28. Februar können Schüler des Bodenseekreises diesen Fragen auf der Beruf-Info-Börse im GZH in Friedrichshafen auf den Grund gehen.

Während einige bereits klare Vorstellungen von ihrer Zukunft haben, stehen andere vor der Herausforderung herauszufinden, welchen Weg sie einschlagen sollen. Die Frage „Was kommt nach der Schule?“ mag zunächst überwältigend erscheinen – mit etwas Hilfe lässt sich der Weg in die Zukunft besser gestalten.

Sich selbst kennenlernen

Der erste Schritt besteht darin, sich selbst besser kennenzulernen: Über Interessen reflektieren, Stärken, Schwächen und persönlichen Werte benennen. Was dabei hilft, ist eine einfache Liste auf der du deine Gedanken niederschreibst. Welche Fächer machen dir in der Schule am meisten Spaß? Welche Aktivitäten begeistern dich auch außerhalb des Unterrichts? Was erhoffst du dir von deiner Zukunft?

Eine ehrliche Selbsteinschätzung ist dabei enorm wichtig! Schließlich bilden diese Punkte die Grundlage für deine Entscheidungsfindung. Selbstverständlich kannst du deine Liste direkt zur Berufsbörse mitbringen um dann gemeinsam mit den Ausstellern, die dich interessieren, besprechen zu können ob es sich bei eurer Kombination um ein „Perfect Match“ handeln könnte.

Über Möglichkeiten schlau machen

Es ist wichtig, sich über verschiedene Berufsfelder und Studienrichtungen zu informieren. Nutze die Möglichkeiten und sprich mit Menschen, die in den Bereichen arbeiten, die dich interessieren. Die Berufs-Info-Börse in Friedrichshafen ist dabei mehr als nur eine Veranstaltung: sie ist eine schier endlose Quelle an Möglichkeiten für Schüler, die sich auf den Weg in ihre berufliche Zukunft machen.

Die Berufs-Info-Börse bringt dich voran

Von 9 bis 13 Uhr zeigen im Friedrichshafener Graf-Zeppelin-Haus, in der Olgastraße 20, über 100 Unternehmen, welche Ausbildungsmöglichkeiten und Schul- oder Hochschulangebote es in der Bodenseeregion gibt. Auch Praktika-Interessierte sind hier an der richtigen Adresse.

Die Vielfalt der vertretenen Bereiche deckt die meisten aller Träume ab: Vom Au-Pair-Programm und Freiwilligendienst über Ausbildungen im Gesundheitsbereich oder dem öffentlichen Dienst bis hin zu Industrie oder Handwerk: Hochschulen, Unternehmen und Institutionen aus unterschiedlichsten Branchen präsentieren den Schülern ein breites Spektrum an Bildungs- und Berufsmöglichkeiten. Die Messe schafft eine tolle Gelegenheit für Schüler, mit Experten direkt in Kontakt zu treten.

Der direkte Austausch eröffnet nicht nur Einblicke in die verschiedenen Branchen, sondern fördert auch die Entwicklung eines realistischen Bildes über die Anforderungen und Möglichkeiten in den jeweiligen Feldern. Außerdem könnt ihr einen wichtigen Baustein für ein eventuell folgendes Vorstellungsgespräch legen und vorab bereits einen guten Eindruck hinterlassen.

Win-Win-Situation

Profitieren können hier beide Seiten: „Wir möchten mit diesem Projekt den Berufsorientierungsprozess der Schulen für Ihre Schülerschaft unterstützen und diese BerufsInfoBörse mit allen Möglichkeiten als Projekt an die Hand geben. Auch für die Unternehmen möchten wir unterstützen, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, da aufgrund der kostenfreien Messe für alle Beteiligten auch kleine und mittelständische Unternehmen aus allen Branchen, die Möglichkeit haben sich zu präsentieren und Nachwuchskräfte zu akquirieren.“, so Simone Riedl vom Bildungsbüro Bodenseekreis.

Der Eintritt ist frei. Auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mit dem offiziellen Flyer sind Bus und Bahn zur Berufs-Info-Börse zudem kostenlos! Auf dem Weg in Richtung Zukunft hält dich also wirklich nichts mehr auf!

Weitere Infos gibt es unter www.bodenseekreis.de/berufsinfoboerse.

(Quelle: Bildungsbüro Bodenseekreis, Landratsamt Bodenseekreis)