Zechbetrüger lässt es sich in Oberstdorf gutgehen

Zechbetrüger lässt es sich in Oberstdorf gutgehen
Gepflegter Zechbetrüger mit ansprechender Ausstrahlung isst sich durch Oberstdorf. (Bild: pixabay)

Oberstdorf (le) – Ein Zechbetrüger treibt aktuell in der beliebten Wanderregion sein Unwesen. Der Unbekannte hat eine gepflegte Erscheinung, trägt einen Vollbart, hat einen ockerfarbenen Hautton und spricht akzentfreies Deutsch.

Erst genüsslich speisen, dann die Fliege machen

Am Dienstag kam es laut Polizei gegen Abend erneut zu einem Zechbetrug in einer Gaststätte in Oberstdorf. Der bislang noch unbekannte Täter aß und trank genüsslich in einer Wirtschaft für einen mittleren zweistelligen Betrag. Bevor es ans Zahlen ging, verließ er heimlich das Lokal.

Schon fünf Mal nicht bezahlt

Der Unbekannte ist mutmaßlich nun bereits das fünfte Mal durch diese Art der Tatbegehung in Erscheinung getreten. Er wird von Zeugen als rund 35-jähriger, Mann mit etwa 175 cm Körpergröße beschrieben. Da er mit dem Rad unterwegs ist, kann er sich schnell von den Gaststätten entfernen. Der Gesamtschaden beläuft sich bereits auf über zweihundert Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Schwaben)