Rekordteilnahme bei der „Welt des Handwerks 2024“

Rekordteilnahme bei der „Welt des Handwerks 2024“
Über 180 Schüler entdeckten die Vielfalt des Handwerks. (Bild: Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen GmbH)

WOCHENBLATT

Das Handwerk feierte erneut einen triumphalen Auftritt beim diesjährigen Berufe-Aktionstag “Welt des Handwerks”, organisiert von der Kreishandwerkerschaft Tuttlingen in Zusammenarbeit mit der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen GmbH (BBT) und der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule Tuttlingen. Über 180 Schülerinnen und Schüler aus der Region nahmen teil und erhielten dabei spannende Einblicke in eine Vielzahl handwerklicher Berufe.

In den Werkstätten der Beruflichen Bildungsstätte und der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule präsentierten sich acht Innungen, darunter Anlagenmechanik-SHK, Chirurgiemechanik, KFZ-Mechatronik LKW, Elektrotechnik-Pneumatik, Schreiner, Maurer, Steinmetz und Friseur.

Der diesjährige Berufe-Aktionstag in Tuttlingen war nicht nur eine Plattform für die berufliche Orientierung, sondern auch ein lebendiges Zeugnis dafür, wie vielfältig und bedeutsam das Handwerk in der modernen Gesellschaft ist. In einer Zeit, in der handwerkliches Können und technisches Know-how zunehmend an Bedeutung gewinnen, sind Veranstaltungen wie diese entscheidend für junge Menschen, die ihre berufliche Zukunft im Handwerk sehen.

Wir möchten allen Kooperationspartnern und teilnehmenden Schulen nochmals herzlich für die gelungene Veranstaltung danken. Besonders hervorzuheben ist das engagierte Mitwirken der Schüler an den praktischen Stationen. Uwe Schmidt, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Tuttlingen, Susanne Galla, Schulleiterin der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule, und Roland Aicheler, Geschäftsführer der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen GmbH, blicken bereits gespannt auf die “Welt des Handwerks 2025”.

(Pressemitteilung: Berufliche Bildungsstätte Tuttlingen GmbH)