Biodiversität stärken: Lebenshilfe Tuttlingen erweitert „Donauwellen“ mit Wildbienenhaus

Biodiversität stärken: Lebenshilfe Tuttlingen erweitert „Donauwellen“ mit Wildbienenhaus
Die Gruppe zeigt sich stolz und zufrieden vor dem fertiggestellten Wildbienenhaus,, besonders die federführenden Christiane Denzel (Bildmitte) sowie Katja Zepf (Nachhaltigkeitsmanagerin bei Aesculap, rechts neben ihr) sowie Ingrid Rühl (Leitung Donau-Werkstatt). Auch Dr. Jens von Lackum (Vorstandsvorsitzender Aesculap AG sowie für die Sparte verantwortliches Mitglied im B. Braun-Vorstand, linker Bildrand) ist begeistert von der Kooperation und dem Ergebnis. (Bild: Aesculap AG)

WOCHENBLATT

Die hiesigen Wildbienen haben nun eine neue Wohnung! Das neue Zuhause: ein Wildbienenhaus an den „Donauwellen“ vor der Benchmark Factory.

Damit es darin wohnlich wird, hat am gestrigen Dienstagnachmittag eine Gruppe von Mitarbeiter der Donau-Werkstatt der Lebenshilfe Tuttlingen und der B. Brauns Chirurgie-Sparte Aesculap diese mit verschiedenen Arten von hohlen Röhren befüllt. Denn für die Erhaltung der biologischen Vielfalt sind insbesondere Wildbienen unerlässlich. Die Aktion markiert ein Jahr nach Beginn der Initiative zur Stärkung der Biodiversität am Standort einen bedeutenden Meilenstein. Und der nächste wartet bereits!

Bereits im Mai 2023 startete das Unternehmen mit der Anlage von Blumenwiesen vor der Benchmark Factory, die auf die Bedürfnisse der heimischen Wildbienen zugeschnitten sind. Unter Anleitung der Landschafts-Gärtnerin und Biodiversitäts-Pädagogin Christiane Denzel hatten engagierte Mitarbeiter*innen Saatgutmischungen ausgesät, die von einem regionalen Anbieter bezogen und speziell für die Region Tuttlingen konzipiert wurden.

Christiane Denzel hat nun ebenso beim Wildbienenhaus beraten. Im Auftrag der Aesculap AG hat die Lebenshilfe daran angelehnt das Haus – vom Fundament bis zum Glasdach – entworfen, geplant und hergestellt sowie sämtliche Arbeitsschritte in Eigenregie durchgeführt. Dazu zählten zudem die Vorbereitungen mit Holz und Lehmziegeln. Für die Materialkosten leistete zudem die Schreinerei Keller aus Tuttlingen eine Geldspende.

Der darauffolgende Meilenstein wird in der Jetterstraße oberhalb des Betriebsgeländes vollzogen. In der vergangenen Woche haben die ersten Bauarbeiten für einen Naturgarten begonnen. Dieser soll ab 2025 mit Plätzen für tierische Bewohner sowie als Verweilort für Mitarbeiter in grünem Ambiente etabliert werden. Dem Credo „Von Mitarbeiter für Mitarbeiter“ folgend sind rund zehn Helfer aus der Belegschaft im Projekt tatkräftig involviert.

(Pressemitteilung: Aesculap AG – part of the B. Braun Group)