Betrunkener verursacht Unfall und flüchtet einfach

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei.
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. (Bild: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Ein 22-Jähriger hatte dem Alkohol zugesprochen und ist am Sonntagabend auf der L280 zwischen Braunenweiler und Bondorf mit seinem Renault von der Straße abgekommen und dabei im Straßengraben gelandet. Daraufhin ergriff er die Flucht.

Mehrere Verkehrsteilnehmer teilten gegen 22.45 Uhr einen verunfallten Pkw mit, der mit einer Salzkiste des Winterdiensts kollidiert war. Als die Beamten an der Unfallstelle ankamen, trafen sie neben dem zwischenzeitlich ebenfalls eingetroffenen Fahrzeughalter auch auf einen jungen Mann.

Blutentnahme im Krankenhaus

Dieser behauptete laut Polizeimeldung, den Unfall verursacht zu haben. Der Schwindel fiel jedoch schnell auf. Er wollte seinen betrunkenen Freund decken, der nach dem Unfall geflüchtet war. Der 22-Jährige wurde durch die Polizeistreife ausfindig gemacht und musste in einem Krankenhaus eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Mehrere Strafanzeigen

Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. Um den Unfallwagen kümmerte sich ein Abschleppdienst, insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)