Lesung mit Pfiff Kultig und lustig: Die Macher vom „Klufti“ kommen

Die Lesereisen von Klüpfel und Kobr sind genauso Kult wie Kommissar Kluftinger.
Die Lesereisen von Klüpfel und Kobr sind genauso Kult wie Kommissar Kluftinger. (Bild: Jens Oellermann)

Volker Klüpfel & Michael Kobr stellen am Donnerstag, 17. November, 20 Uhr, im Schwörsaal ihren neuesten Kluftinger-Krimi mit dem Titel „Affenhitze“ vor. Wie immer steht bei dem Autorenduo der Spaß im Vordergrund.

Um was geht es im neuen Klufti? Professor Brunner, der vor einiger Zeit das berühmte Skelett des Urzeitaffen „Udo“ in der Tongrube ausgegraben hat, wurde nun selber verscharrt unter einem Schaufelbagger gefunden.
Kluftinger hat keine Wahl:  Er muss trotz der Affenhitze draußen in der Tongrube ermitteln.

Klufti dreht am Rad wegen der Tagesmutter seiner Enkelin

Der genannte Wissenschaftler, der mit seinem Fund beweisen wollte, dass die Wiege der Menschheit im Allgäu liegt, hatte viele Feinde. Kluftinger hat deshalb gleich mehrere Verdächtige im Visier, darunter die Mitglieder einer obskuren Sekte. Obendrauf kommt noch, dass die Tagesmutter seiner kleinen Enkelin höchst seltsame Erziehungsansätze verfolgt…

Die Lesungen mit den Allgäuer Autoren sind ein Pflichtprogramm mit Lachgarantie und beste Unterhaltung für alle Fans des unverwechselbaren Kommissar Kluftinger – und für alle Neulinge eine ideale Gelegenheit, endlich in dessen ganz speziellen Allgäuer Kosmos einzutauchen. Hingehen, zuhören, lachen.

Karten gibt es unter www.eventim.de

(Quelle: Veranstalter)