LKW-Fahrer übersieht rote Ampel: Schwerer Verkehrsunfall in Gaisbeuren

LKW-Fahrer übersieht rote Ampel: Schwerer Verkehrsunfall in Gaisbeuren
Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer war von Bad Waldsee in Richtung Baindt unterwegs, als er an der Einmündung der L 285 in Gaisbeuren eine rote Ampel übersah. (Bild: Pichler/Südwestdeutsches Mediennetzwerk)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagvormittag in Gaisbeuren. Drei Personen wurden verletzt und der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Die Bundesstraße wird noch bis in den Nachmittag hinein gesperrt bleiben. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer war von Bad Waldsee in Richtung Baindt unterwegs, als er an der Einmündung der L 285 in Gaisbeuren eine rote Ampel übersah. Daraufhin erfasste er laut Polizeibericht frontal den Citroen einer 28-Jährigen, die gerade im Begriff war, nach links abzubiegen.

Bei Aufprall weitere Fahrzeuge beschädigt

Der 66-Jährige schob den Citroen rund 50 Meter vor sich her und beschädigte dabei drei weitere Pkw, die auf der Abbiegespur standen. Die 28-Jährige sowie ihr Beifahrer wurden im Fahrzeug derart eingeklemmt, dass sie von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden mussten.

(Bilder: Pichler/Südwestdeutsches Mediennetzwerk)

Mehrere Verletzte

Die Frau wurde bei der Kollision schwer verletzt und musste von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr Beifahrer sowie der Lkw-Fahrer wurden ebenfalls verletzt und vom Rettungsdienst in Kliniken eingeliefert.

Der Citroen sowie die drei Fahrzeuge auf der Abbiegespur wurden heftig demoliert und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße ist während der Unfallaufnahme noch bis in den Nachmittag hinein voll gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)