Zoll erwischt Osteuropäer beim Sportwagenschmuggel

Sollte zum Reparieren nach Serbien: Geschmuggelte Corvette C1.
Sollte zum Reparieren nach Serbien: Geschmuggelte Corvette C1. (Bild: Hauptzollamt Ulm)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Zollbeamte einer Lindauer Kontrolleinheit haben am Donnerstagmittag einen 53-jährigen Mann serbischer Abstammung beim Schmuggel einer in der Schweiz zugelassenen Corvette C1 ertappt.

Er hatte den Sportwagen auf dem Anhänger über die Grenze in die EU gebracht, ohne dies dem Zoll anzuzeigen. Die Zöllner stoppten das Gespann auf der Autobahn 96 in Höher der Anschlussstelle Sigmarszell.

Die Beamten leiteten ein Verfahren gegen den Fahrer ein und erhoben 3500 Einfuhrabgaben sowie 735 Euro Bußgeld. Der Fall wurde von der Strafsachenstelle des Hauptzollamts Ulm übernommen.

Nach Bezahlung konnte der 53-Jährige seine Fahrt nach Serbien fortsetzen. Dort soll das Fahrzeug, das einen Unfallschaden hatte, repariert werden.

(Pressemitteilung: Hauptzollamt Ulm)