Neues aus dem Kinder Kultur Zentrums Konstanz – Aktuelles Programm ist online

Von links nach rechts: Sebastian Bäuerle (Bewegung und Ernährung), Glenda Lind (Duale Studentin), Rahel Heines (FSJ), Petra Asal (Krea- und Holzwerkstatt, Zirkuspädagogik), Theresa Köngeter (Natur- und Erlebnispädagogik), Juliana Ewert (Kultur- und Medienpädagogin). Es fehlt: Claudia Kienzler (Leitung KiKuZ).
Von links nach rechts: Sebastian Bäuerle (Bewegung und Ernährung), Glenda Lind (Duale Studentin), Rahel Heines (FSJ), Petra Asal (Krea- und Holzwerkstatt, Zirkuspädagogik), Theresa Köngeter (Natur- und Erlebnispädagogik), Juliana Ewert (Kultur- und Medienpädagogin). Es fehlt: Claudia Kienzler (Leitung KiKuZ). (Bild: Stadt Konstanz)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Das kunterbunte Freizeit-Programm des Kinder Kultur Zentrums Konstanz (KiKuZ) hat allerlei zu bieten: Ob Angebote in der Kreativ- und Holzwerkstatt, verschiedene Spieleaktionen wie Lego, Tischkicker, Lesen, Bouldern und Kletterausflüge, Töpfern oder Trickfilm, für jedes Kind ist etwas dabei. Darüber hinaus gibt es auch Angebote für Schulen im KiKuZ.

Neu ist der Programmpunkt Mannschaftssport: Immer mittwochs um 15.30 Uhr findet für Kinder von sechs bis 14 Jahren in der Turnhalle des KiKuZ Mannschaftssport statt. Dabei werden gemeinschaftliche Werte und Freude an Bewegung großgeschrieben. Dieses Angebot kann ohne Anmeldung besucht werden, genauso wie die Medienwerkstatt, die immer donnerstags stattfindet.

Mit dem Schwerpunkt Natur startete im KiKuZ im Februar eine neue Angebotsreihe. Der Fokus liegt hier darauf, etwas über Tiere und Pflanzen zu lernen und dabei spielerischer die Natur zu erkunden. Konkrete Programme bis April sind beispielsweise „Tiere im Frühling“ mit Unterstützung vom NABU Konstanz und „Waldspiele und Wintergrillen“ als ein Ausflug im Ferienprogramm.

Und natürlich gibt es auch wieder Kino im KiKuZ: Bis Mai gibt es drei Kooperationen mit dem Cinestar Konstanz. Die Filmvorführungen sind sowohl für Kinder als auch Erwachsene vergünstigt.

Neben dem sechsköpfigen Team um Juliana Ewert (Kultur- und Medienpädagogin), Sebastian Bäuerle (Bewegung und Ernährung), Theresa Köngeter (Natur- und Erlebnispädagogik) sowie Rahel Heines (FSJ) und den langjährigen Mitarbeiterinnen Claudia Kienzler (Einrichtungsleitung) und Petra Asal (Krea- und Holzwerkstatt, Zirkuspädagogik) wird das KiKuZ bis Ende März von der Dualen Studentin der Kinder- und Jugendarbeit Glenda Lind unterstützt.

Auf der Seite konstanz.feripro.de können Kinder für das aktuelle Programm des KiKuZ angemeldet werden. Weitere Infos zu allen Angeboten und Aktivitäten des KiKuZ gibt es auf kikuz.de. Darüber hinaus liegt der neue Programmflyer mit allen Informationen in den Konstanzer Grundschulen, im KiKuZ und in den städtischen Auslagestellen aus. Übrigens erhalten Familien, die einen Konstanzer Sozial- oder Pflegepass besitzen, auf die Anmeldegebühren einen Zuschuss von 80 Prozent.

(Pressemitteilung: Stadt Konstanz)