Tierquälerei im Ostallgäu: Kater wird mit Luftgewehr angeschossen

Tierquälerei im Ostallgäu: Kater wird mit Luftgewehr angeschossen
Verletzter Kater liegt auf der Straße. Unbekannte haben ihn mit einem Luftgewehr beschossen // Symbolbild. (Bild: Pixabay)

Wie grausam Menschen sein können, zeigte sich in der Nähe von Friesenried im Ostallgäu. Ein Kater wurde durch mehrere Einschüsse eines Luftgewehrs schwer verletzt.

Aufmerksame Anwohner meldeten dem Tierheim Beckstetten einen verletzten Kater auf der Straße. Eine Mitarbeiterin des Tierheims machte sich sofort auf die Suche nach dem Tier und konnte es letztendlich auch einfangen.

Zwei Geschosse verletzten den Kater schwer

Die Untersuchung des Katers ergab, dass er zwei Geschosse eines Luftgewehrs im Körper hatte. Dadurch wurde das Tier laut Polizeibericht erheblich verletzt und musste in einer Tierklinik behandelt werden.

Bislang konnte trotz einer Anwohnerbefragung kein Besitzer des Tieres ausfindig gemacht werden. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Kaufbeuren unter 08341-9330.

(Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Süd/West)