Kinder im Kindergarten Am oberen Tor erhalten Besuch

Kinder im Kindergarten Am oberen Tor erhalten Besuch
Im Bereich des Kreativgartens wurden die Hochbeete nach den langen Wintermonaten wieder gejätet, mit frischer Erde befüllt und mit verschiedenen Gemüsesorten, wie Salat, Gurke, Kohlrabi und Tomaten neu bepflanzt. (Symbolbild: simoningate // iStock / Getty Images Plus)

WOCHENBLATT

Seit einigen Wochen wird im Kindergarten Am oberen Tor wieder fleißig im Garten gearbeitet. Eine Gruppe hat sich entschieden, ein Blumenbeet für Insekten anzulegen, mit denen sich die Kinder die letzten Tage intensiv beschäftigt hatten.

Im Bereich des Kreativgartens wurden die Hochbeete nach den langen Wintermonaten wieder gejätet, mit frischer Erde befüllt und mit verschiedenen Gemüsesorten, wie Salat, Gurke, Kohlrabi und Tomaten neu bepflanzt. Täglich kümmern sich nun die Vorschulkinder um die Pflanzen, erfahren wieviel Arbeit und Mühe hinter dem Züchten von leckerem Gemüse steckt und beobachten, wie die Pflanzen langsam heranwachsen.

Im Rahmen des BeKi-Vorschulprojektes haben sich die Kinder anschließend mit vielen weiteren Obst- und Gemüsesorten beschäftigt und diese durch spannende Sinnesspiele näher kennengelernt. Was BeKi bedeutet und was sich hinter dem Begriff verbirgt, erfuhren sie durch die BeKi Birne, die anhand unterschiedlichster Bildkarten erklärte, dass zu bewusster Kinderernährung unter anderem auch Bewegung, Tischkultur und die Mülltrennung gehört.

Der Höhepunkt des Projektes bildete der Besuch von Sabine Ruthardt-Storz, BeKi-Referentin des Landes Baden-Württemberg. Sie führte in Anlehnung an das EU-Schulprogramm mit den Vorschülern eine 90 minütige Einheit zum Thema „Freude am Essen und Lust am Selbermachen“ durch. Die Kinder erlebten einen abwechslungsreichen Vormittag mit Bewegungsspielen und erfuhren viel Wissenswertes über das Essen.

Im praktischen Teil erlernten die Vorschüler mit viel Freude verschiedene Schneidetechniken kennen. Sie probierten sich aus und bereiteten gemeinsam ihr mitgebrachtes Obst und Gemüse zu und verspeisten zum Abschluss in einer schönen Atmosphäre ihre Obst- und Gemüseplatten. Wir danken Frau Ruthardt-Storz für ihren Besuch.

Die Kinder lernten Schneidetechniken.
Die Kinder lernten Schneidetechniken. (Bild: Stadt Pfullendorf)

(Pressemitteilung: Stadt Pfullendorf)