Oberschwabenklinik Kaufmännischer Direktor stellt sich neuer Herausforderung

Kaufmännischer Direktor stellt sich neuer Herausforderung
Ulrich Hornstein gehörte der Interims-Geschäftsleitung an, in deren Hände der Aufsichtsrat im November 2022 die Geschicke des Unternehmens gelegt hat. (Bild: OSK)

WOCHENBLATT

Ulrich Hornstein, kaufmännischer Direktor der Oberschwabenklinik gGmbH und Geschäftsführer der Medizinischen Versorgungszentren der OSK hat sich entschlossen, eine neue berufliche Herausforderung anzutreten.

OSK-Geschäftsführer Franz Huber bedauert das Ausscheiden des kaufmännischen Direktors, äußert aber auch Verständnis dafür, dass sich Ulrich Hornstein nach fast zwei Jahren bei der OSK einer neuen Herausforderung stellt. „Wir sind ihm dankbar dafür, was er in diesen beiden Jahren für die OSK geleistet und für die Zukunft entwickelt hat“, sagt Huber.

Das Aufgabenspektrum von Ulrich Hornstein umfasste alle technischen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Bereiche der OSK. Neben den Tagesaufgaben hat er sich insbesondere um die Projekte im Zuge des Krankenhauszukunftsgesetzes gekümmert. „Er hat mit viel Engagement und breitem Sachwissen die Grundlagen gelegt, auf denen andere nun weiterarbeiten können“, meint der OSK-Geschäftsführer.

Als Geschäftsführer der Medizinischen Versorgungszentren galt seine besondere Aufmerksamkeit dem Standort Bad Waldsee. Nach der Beendigung der stationären Versorgung wurde unter Hornsteins Federführung das neue MVZ aufgebaut, das mittlerweile neben der Chirurgie und der Inneren Medizin auch die Fachbereiche Orthopädie und Allgemeinmedizin umfasst. „Ulrich Hornstein hat mit dem Aufbau des MVZ in Bad Waldsee eine für die gesamte OSK äußerst wichtige Aufgabe bestens gemeistert“, würdigt Franz Huber die Arbeit des Direktors.

Ulrich Hornstein gehörte der Interims-Geschäftsleitung an, in deren Hände der Aufsichtsrat im November 2022 die Geschicke des Unternehmens gelegt hat. Er blieb als kaufmännischer Direktor an Bord, als im September 2023 die Interims- zur ordentlichen Geschäftsleitung wurde. „Wir wünschen ihm für seine berufliche Zukunft und auch persönlich das Beste“, sagt Franz Huber zum bevorstehenden Abschied.

(Pressemitteilung: Oberschwabenklinik)